weather-image
23°

Gelb-grüne Kardinäle

Der Vogel ist sehr auffällig. Er ist gelb-grün und hat auf dem Kopf einen Kamm. Bei uns heißt der Vogel Grünkardinal. In anderen Sprachen wird er Gelbkardinal genannt.

Grünkardinal
Auch dieser Grünkardinal wurde freigelassen. Foto: Telam Foto: dpa

In Europa fliegt der Vogel nicht herum, dafür aber zum Beispiel in Argentinien in Südamerika. Dort wurden gerade mehr als 20 dieser Vögel freigelassen. Sie waren Wildtierhändlern abgenommen worden, die die Tiere verbotenerweise verkaufen wollten.

Anzeige

Grünkardinäle gelten nämlich als gefährdet. Das liegt daran, dass Menschen sie gern im Käfig halten. Auch der Verlust von Lebensraum macht den Vögeln zu schaffen.