weather-image
23°

Gelungene Generalprobe

Berchtesgaden – Auch im letzten Vorbereitungsspiel auf die am Wochenende in Gebensbach beginnende Saison zeigte der EV Berchtesgaden gegen den TSV Schliersee eine starke Leistung. Das schöne Herbstwetter mag dieses Mal eine noch größere Zahl an Zuschauern verhindert haben. Im ersten Drittel nämlich spielten die Teams vor 120 Zuschauern bei ungewohntem Sonnenschein im Eishockey-Oval.

Die von der Jury gewählten drei Besten vom EVB (v.l.): Sebastian Fröhlich, Stefan Giritzer und Tobias Schäfer. Fotos: Anzeiger/Wechslinger

Beide Mannschaften kamen in Drittel eins noch nicht auf Betriebstemperatur, sodass es torlos in die erste Pause ging. Trainer Manfred Mühllechner schien die rechten Worte gefunden zu haben, denn im Mittelabschnitt drehte der EVB so richtig auf und wirbelte die keineswegs schwachen Schlierseer gehörig durcheinander. Eine gelungene Aktion über Sylvester Brandner und Maximilian Zauner brachte Richard Kroll an die Scheibe und schon führte der EVB.

Anzeige

Doch bereits zwei Minuten später glichen die Gäste aus. Berchtesgaden blieb jedoch spielbestimmend und zeigte gute Aktionen. Pech mit Pfostenschüssen und ein sehr starker Schlierseer Goaly verhinderten zunächst einen weiteren EVB-Treffer. Mitte des Drittels brachte der wie immer unermüdlich rackernde Mannschaftskapitän Andi Bräuer seine Mannschaft wieder in Führung. Kurz vor Ende des Mittelabschnitts setzte Stefan Giritzer zu einem seiner unwiderstehlichen Alleingänge an, den er zum 3:1 mit einem Schlenzer in die Kreuzecke abschloss.

Im Schlussabschnitt wurde die ohnehin von Schliersee recht hart geführte Begegnung noch eine Nuance heftiger. Dies brachte in der 46. Minute eine Fünfminutenstrafe gegen den EV Berchtesgaden, weil Florian Schäfer eine Matchstrafe bekommen hatte. Der Aktion ging der glückliche Anschlusstreffer der Gäste voraus. Berchtesgaden überstand die numerische Unterlegenheit zunächst schadlos, musste aber Mitte des Schlussabschnitts den Ausgleich hinnehmen.

Das 3:3 der Gäste kam jedoch ähnlich glücklich wie der Anschlusstreffer zustande. Trainer Manfred Mühllechner lobte grundsätzlich, haderte mit seinem Team aber, weil es im dritten Drittel zu viele Strafen genommen hat. Der sportliche Leiter, Rupert Kellerbauer, analysierte noch etwas anders. »Den Unparteiischen ist im Schlussabschnitt nach den schon zuvor harten Attacken der Gäste das Spiel entglitten«.

Dennoch konnte man auchnach dem letzten Test vor Beginn der Punkterunde ein positives Fazit ziehen und dem Auftakt am Sonntag beim ESV Gebensbach entspannt entgegensehen. In dieser Form und Spielstärke kann der EVB gegen jeden Gegner in der Bezirksliga Ost bestehen.

Skore: 1:0 (22.) Kroll/Zauner/Brandner, 1:1 (24.), 2:1 (28.) Bräuer/Bindig/Irlinger, 3:1 (38.) Giritzer; 3:2 (45.), 3:3 (51.).

Strafen: EV Berchtesgaden 17 Minuten plus 20 Disziplinarstrafe

EV Berchtesgaden: T. Schäfer/31. Fröhlich; Zauner, S. Fegg, Giritzer, Kohl, F. Schäfer, Juras, B. Bindig, R. Bindig, Wohlschlager, Osterholzer, Irlinger, Brandner, Kroll, Bräuer, C. Fegg, Pflug. Christian Wechslinger