weather-image
27°

Gelungene Sternfahrt auf dem Chiemsee

Auch bei der 3. Riverboat Shuffle auf dem Chiemsee hatte Alex Welte mit seiner Staudacher Musikbühne das Wetterglück wieder auf seiner Seite. Im Rahmen der Sternfahrt der Chiemsee-Schifffahrt hatte er diesmal die etwas kleinere MS Josef gebucht und mit der Oiweiumhoibeeife Jazzband die wohl beliebteste Dixieband im süddeutschen Raum an Bord. Deshalb war diese Fahrt wohl schon seit über vier Monaten restlos ausgebucht.

Die Oiweiumhoibeeife Jazzband unterhielt die Gäste der MS Josef vier Stunden lang auf dem Freideck. (Foto: Welte)

Die sechs Musiker um Gründer, Posaunist und Sänger Karl Sareiter begeisterten mit mitreißendem traditionellem Mainstream-Jazz, etwas Südamerikanischen Rhythmen, Bebop, klassischem Jazz, Swing und vor allem Dixieland. Die Musiker waren Michael Weigl an Klarinette und Saxofon, sein Bruder Christoph Weigl an der Trompete, der Salzburger Schlagzeuger Michael Honzak, Helmut Hartwig an der Swing- Gitarre und das neueste Mitglied Hans Kohlbrenner am Kontrabass. Da an diesemAbend beste Wetterverhältnisse herrschten, spielte die Band die kompletten vier Stunden auf dem Freideck. Das Publikum dankte es ihnen mit viel Zustimmung und Beifall.

Anzeige

Aber auch das Rahmeprogramm der jährlich stattfindenden Sternfahrt war vom Feinsten. Diesmal gelang es sogar, dass sich bei der Sternbildung mit sieben Schiffen zwei Schiffe soweit näherten, dass zwei Besatzungsmitglieder der Ludwig Fessler und der MS Josef mit ihren Gläsern anstoßen konnten. Eine Meisterleistung der jeweiligen Kapitäne.

Ferner gestalteten sie dann mit ihren beleuchteten Schiffen die verschiedensten Formationen, die zusammen mit dem grandiosen Sonnenuntergang geniale Fotomotive boten. Als krönender Abschluss wurde den Passagieren aller Schiffe noch ein schönes Feuerwerk im Hafen von Prien geboten.