weather-image
17°

Gemeinde spart beim Licht

Schönau am Königssee - Jährliche Stromeinsparungen von über 6 000 Euro verspricht sich die Gemeinde Schönau am Königssee von der am Dienstag im Gemeinderat einstimmig beschlossenen Nachtabsenkung der Straßenbeleuchtung. Die Investition von über 43 000 Euro soll sich nach knapp sieben Jahren amortisiert haben.

Der Tagesordnungspunkt war auf der vorletzten Sitzung verschoben worden. Zunächst sollte geklärt werden, ob hier nicht lieber die moderne LED-Technik eingesetzt werden sollte. Doch nach den intensiven Recherchen von Gemeindebaumeister Hans Brüggler scheint klar zu sein, dass die Zeit für eine LED-Straßenbeleuchtung noch nicht reif ist.

Anzeige

Diese Technik sei derzeit noch zu teuer, nicht wirtschaftlich und nicht ausreichend kompatibel. Man schlage deshalb vor, das Angebot der Eco Energietechnik GmbH in Salzburg anzunehmen.

Mit dem Schaltungskonzept der Salzburger Firma werden in der Gemeinde 19 der insgesamt 33 Stationen abgedeckt. Alle Straßenzüge in Schönau am Königssee wird man mit der Nachtabsenkung also nicht erreichen. Wo es funktioniert, wird die Straßenbeleuchtung künftig bis 19.00 Uhr mit 100 Prozent laufen, dann bis 20.00 Uhr mit 83 Prozent und danach bis 6.30 Uhr morgens nur noch mit 68 Prozent. Von 6.30 bis 7.00 Uhr liegt die Lichtleistung wieder bei 83 Prozent und danach bei 100 Prozent. UK