weather-image

General Motors legt Zahlen vor: Opel weiter tiefrot?

Detroit (dpa) - Der US-Autokonzern General Motors legt heute Zahlen für das erste Quartal vor. Während der nordamerikanische Markt brummt, dürfte das Europageschäft um die deutsche Tochter Opel weiter Verluste einfahren. 2012 hatte die Absatzkrise Opel massive Probleme beschert. Allein im Schlussquartal verloren die Amerikaner in Europa rund 535 Millionen Euro. GM hat reagiert: Das Opel-Management wurde umgekrempelt, das Aus des Werks Bochum beschlossen, und eine Allianz mit dem französischen Autobauer PSA Peugeot-Citroën geschmiedet.

Anzeige