weather-image
-2°

Generalprobe für das Weiß-Team

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er hofft auch gegen den SV Erlbach auf einen Einsatz: SVK-Torwart Stefan Schönberger. (Foto: Butzhammer)

Der SV Kirchanschöring bestreitet am morgigen Samstag (14 Uhr) sein letztes Testspiel vor dem Re-Start der Fußball-Bayernliga Süd: Zu Gast im Stadion an der Laufener Straße ist der ambitionierte Landesligist SV Erlbach. »Der perfekte Gegner für so ein Spiel«, sagt SVK-Trainer Seppi Weiß, »es ist ja nicht allzu lange her, dass wir gegen die Erlbacher gespielt haben, das war eine enge Partie.«


Exakt eine Woche später – am Samstag, 19. September, um 14 Uhr – gastieren die Gelb-Schwarzen zum ersten Bayernliga-Duell seit dem 7. März (2:1-Sieg gegen Jahn Regensburg II) beim Tabellen-13. TSV Landsberg. In der Lechstadt haben die achtplatzierten Kirchanschöringer die Gelegenheit, mit einem Sieg ein Neun-Punkte-Polster zwischen sich und die Gastgeber zu legen – das wäre dann zweifelsfrei schon ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Eine weitere Woche später geht es für den SVK mit der Ligapokal-Heimvorstellung gegen den TSV Dachau weiter (Samstag, 26. September, 14 Uhr), ehe dann das Heimspiel gegen den SV Donaustauf ansteht (Samstag, 3. Oktober, 14 Uhr).

Anzeige

»Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir nächste Woche wieder in die Bayernliga starten dürfen«, betont Weiß. Er betrachtet auch die 400 Zuschauer, die dann zu allen Begegnungen zugelassen sind, positiv: »400 Fans sind mit Sicherheit allen lieber als gar keine Zuschauer wie in der Vorbereitung.«

Die Erlbacher, Tabellenvierter der Landesliga Südost, haben durchaus noch Chancen, den zweiten Bayernliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte zu schaffen. Die Truppe von Spielertrainer Lukas Lechner, die zuletzt am 18. August getestet hat (4:2 gegen den Kreisligisten SV Mehring), gastiert übrigens zum Re-Start beim SE Freising (Samstag, 19. September, 15 Uhr). cs