weather-image
29°

Georgiritt: Straßensperrungen und Parkinformationen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Georgiritt ist er einer der schönsten Umritte Altbayerns: farbenfrohes Historienspiel, lebendiges Brauchtum und Bekenntnis zum christlichen Glauben zugleich. Er gilt nicht nur als Markenzeichen der Stadt Traunstein, sondern macht den Ostermontag auch zum schönsten Feiertag im Chiemgau. Foto: Archivbild © Johann Lamminger / Stadt Traunstein

Georgiritt und Schwerttanz locken jedes Jahr unzählige Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern nach Traunstein. Der Georgiritt beginnt um 10 Uhr am Stadtplatz und führt durch die Stadt hinauf zur Kirche in Ettendorf.


Beim Georgiritt, einer der größten Pferdewallfahrten in Bayern, ziehen auch in diesem Jahr am Ostermontag zahlreiche historische Gruppen und Musikkapellen sowie über 400 prächtig geschmückte Pferde in einer Prozession vom Traunsteiner Stadtplatz hinauf zur Kirche in Ettendorf.

Anzeige

Straßensperrungen und Parkverbote

Der Schwerttanz wird um 9.30 Uhr und um 14 Uhr auf dem Stadtplatz aufgeführt.
Um eine sichere Durchführung von Georgiritt und Schwerttanz zu gewährleisten, müssen der Stadtplatz und die Zugstrecke am Veranstaltungstag bis 15 Uhr zeitweise für den Verkehr gesperrt werden. Betroffen sind der Maxplatz sowie die Maximilianstraße, Rosenheimer Straße, Herzog-Friedrich-Straße, Ludwigstraße, Klosterstraße, Schützenstraße, Kammerer Straße und die Ettendorfer Straße. In diesen Straßen gilt außerdem Parkverbot.

Parkmöglichkeiten

Besucherinnen und Besuchern der Brauchtumsveranstaltungen stehen viele zentrumsnahe Parkplätze zur Verfügung, darunter der Parktunnel am Bahnhofplatz, der Karl-Theodor-Platz und die öffentliche Parkgarage unterhalb des Rathauses, der Festplatz Siegsdorfer Straße (eingeschränkt), das Parkhaus Scheibenstraße, der Parkplatz an der Berufsschule in der Wasserburger Straße, der Parkplatz Kaufland, der Pendlerparkplatz an der Gabelsbergerstraße sowie die Parkplätze von Behörden und Bildungseinrichtungen.

Bildtext einblenden
Eng mit dem Georgiritt verbunden ist der Schwerttanz, dessen historische Wurzeln bis ins Jahr 1530 zurückreichen. Der Tanz symbolisiert den Sieg des Frühlings über den Winter. Foto: Archivbild © Johann Lamminger / Stadt Traunstein