weather-image

Gericht in Kenia bestätigt Wahlergebnis: Kenyatta wird Präsident

Nairobi (dpa) - Uhuru Kenyatta wird Präsident in Kenia. Der Oberste Gerichtshof hat das Ergebnis der Präsidentenwahl bestätigt. Die Wahl sei «frei, fair, transparent und glaubwürdig» gewesen. Der unterlegene Kandidat Raila Odinga hatte das bezweifelt. Kenyatta soll am 9. April vereidigt werden. Er gilt als reichster Mann Kenias und muss sich wegen blutiger Ausschreitungen nach der Wahl 2007 vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verantworten, weil er für die Unruhen mitverantwortlich gewesen sein soll.

Anzeige