weather-image
29°

Gericht in Nordkorea verurteilt US-Bürger zu 15 Jahre Zwangsarbeit

Seoul (dpa) - In Nordkorea ist ein US-Bürger zu 15 Jahren Zwangsarbeit verurteilt worden. Das berichteten die Staatsmedien des kommunistischen Landes. Der Amerikaner Pae Jun Ho war wegen des Vorwurfs vor Gericht gestellt worden, das Regime in Pjöngjang stürzen zu wollen. Nach offiziellen Angaben soll Pae seine ihm vorgeworfenen Verbrechen gestanden haben. Er war im November bei der Einreise festgenommen worden. Die Verurteilung erfolgte inmitten der schweren politischen Krise mit den USA. In den vergangenen Jahren gab es in Nordkorea wiederholt Festnahmen von US-Bürgern.

Anzeige