weather-image
23°

Gestatten: Puschel-Franzi

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Schönau am Königssee (av) – Die Entscheidung ist gefallen: Das kleine Eichhörnchen-Findelkind, das derzeit von Julia Weindl vom Tierschutzverein Berchtesgaden aufgezogen wird, heißt Puschel-Franzi. Wie berichtet, hatten Bürger den kleinen Kameraden gefunden und zum Tierschutzverein gebracht. Weindl hat unter anderem über das Soziale Netzwerk »Facebook« Dutzende Namensvorschläge bekommen. »Ich war überwältigt von so viel Anteilnahme bei den Vorschlägen«, schreibt Weindl dem »Berchtesgadener Anzeiger«. Es sei sehr schwer gewesen, aus den vielen »tollen und kreativen« Namen einen auszuwählen. »Deshalb haben wir uns, wie gerade in Mode, für einen Doppelnamen entschieden«, erzählt Weindl. Puschel-Franzi entwickelt sich demnach prächtig. Neben seiner Spezial-Milch alle drei Stunden knabbert er laut seiner Zieh-Mutter bereits an Haselnüssen und Sonnenblumenkernen. Die Tierliebhaberin kümmert sich auch darum, dass Puschl-Franzi später alleine in der Natur überleben kann: »Nach und nach bringen wir ihm alles bei, was er zum Überleben in der freien Wildbahn braucht. Wir konfrontieren ihn mit allerlei Gräsern, Nüssen, Samen, Knospen, und Ästen.« Die Tierschützer geben ihm auch die Möglichkeit, das Klettern zu lernen und bieten ihm einen geschützten Rückzugsplatz – eine Wollsocke dient als kuscheliges Ersatznest. (Fotos: privat)


 
Anzeige