weather-image
18°

Glück gehabt!

0.0
0.0
Seerettung
Bildtext einblenden
Taucher suchten nach dem Jungen, der ins Eis geplumpst war. Der hatte sich aber selbst gerettet. Foto: Rene Priebe/dpa Foto: dpa

Ui, sind die schmutzig! Beim Spaziergang oder Joggen durch den Wald können Schuhe ganz schön dreckig werden. Ein 14 Jahre alter Junge aus Mannheim dachte sich deshalb: Die mache ich mal schnell am See sauber.


Das ging allerdings schief! Beim Versuch plumpste er vorwärts durch die dünne Eisschicht in den kleinen See. Bei so kaltem Wasser muss man extrem aufpassen. Zugefrorene Gewässer sollte man nur betreten, wenn sie dafür freigegeben sind und jemand aufpasst.

Anzeige

Mannheim liegt im Bundesland Baden-Württemberg. Menschen in der Nähe beobachteten den Unfall am Donnerstag und riefen die Polizei. Eine große Suchaktion ging los - mit Tauchern und Hubschraubern!

Was zu diesem Zeitpunkt niemand wusste: Der Junge hatte sich alleine befreien können. Pitschnass war er mit einem Freund nach Hause gerannt. Erst später meldete er sich bei der Polizei und erzählte seine Geschichte.