weather-image
14°

Glückliche Gesichter auf dem Treppchen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Biathleten aus dem Berchtesgadener Land konnten tolle Erfolge feiern: (v. l.) Valentin Lagler, Max Hanke, Iva Moric, Isabel Neugebauer, Pascal Schön, Paale Ulrich, sitzend Trainer Gerd Schelble. (Foto: privat)

Die jungen Berchtesgadener Schülerbiathleten überzeugten bei dem ersten bayerischen Nachwuchswettbewerb der Biathleten in der Wintersaison am Samstag in Kaltenbrunn im Werdenfelser Land. Ebenso gut waren drei ehemalige Sporttalente beim IBU-Cup in Brenzo-Orsblie.


Michael Willeitner, Mathias Dorfer und Niklas Homberg platzierten sich letztes Wochenende bei einem Sprint und anschließendem Verfolger während dem 6. IBU-Cup in Brenzo-Orsblie immer unter den ersten 17 – ein toller Erfolg.

Anzeige

Die sechs Sportler der kleinen Berchtesgadener Biathlongruppe vom Förderverein Sport Talent bewiesen beim ersten Bayern-Schülercup in Kaltenbrunn bei Garmisch Partenkirchen, dass auch sie sehr erfolgreich in die Spuren der Großen nachsteigen können.

Bei guten Wetter- und Schneeverhältnissen traten die jungen Sportler zu einem Sprint unter Staffelbedingungen an. Die S 13 mussten 3,3 km Skat-Laufen und zweimal liegend schießen, wobei sie noch drei Schuss zum Nachladen für die je fünf Ziele hatten. Die S 14 liefen über 4,5 km und schossen einmal liegend und einmal stehend. Mit zwei Nachlader und guter Laufleistung konnte sich Pascal Schön (SK Berchtesgaden) in der Klasse S13 m den ersten Platz erkämpfen. Dies gelang, bei S13 w, ebenfalls Iva Moric (WSV Bischofswiesen). Mit einem Nachlader und toller Laufleistung ließ sie ihre Konkurrentinnen hinter sich und feierte ihren ersten Sieg.

Bei den S14 m rief auch Max Hanke (SK Berchtesgaden) sein Können voll ab und stürmte mit nur zwei Nachladern auf den ersten Platz vor. Valentin Lagler als Drittplatzierter und Paale Ulrich als Fünfter, beide SK Berchtesgaden, rundeten das tolle Bild bei der Siegerehrung ab. Auch die »zugereiste« Sportlerin Isabel Neugebauer S14 w (SC Neubau/CJD) freute sich über einen guten vierten Platz. Ein Nachlader zu viel verhinderte den Platz auf dem Treppchen. Alle bekamen bei der Siegerehrung einen Pokal mit Urkunde. fb