weather-image
-1°

Golfer mit starken Ergebnissen

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Punkteten beim Turnier des Golfclubs Berchtesgaden (v.l.): Christian Salmhofer, Harry Schuster, Anna-Lisa Fegg, Christian Faupel und Anna-Maria Danglstätter. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Bei Traumwetter und Temperaturen um die 28 Grad wurde am Sonntag das dritte Turnier im Rahmen der Samsonite-Turnierserie im Golfclub Berchtesgaden gespielt.


Das Greenkeeperteam um Stefan Amort präsentierte einen bestens präparierten Platz mit teilweise schweren Fahnenpositionen und schnellen Grüns. Gewertet wurde in drei Nettoklassen sowie in einer Bruttoklasse für Damen und Herren getrennt. Die Nettoklasse A gewann Harry Schuster mit 38 Nettopunkten, der somit sein Handicap auf 4,9 verbessern konnte. Die Plätze 2 und 3 mussten im Stechen ermittelt werden. Thomas Aschauer setzte sich mit 36 Nettopunkten vor dem Schlaggleichen Peter Seiberl durch.

Anzeige

In der Nettoklasse B gewann Christian Salmhofer mit 38 Punkten. Sein neues Handicap liegt nun bei 9,9. Peter Lanser belegte mit 34 Punkten den 2. Platz vor Herwig Wrede aus dem Golfclub Bad Münstereifel, der 31 Punkte erreichte. Siegerin in der Nettoklasse C wurde Anna-Maria Danglstätter mit 36 Punkten. Dr. Theo Schlötzer und Ivana Fegg konnten mit jeweils 34 Punkten die Plätze 2 und 3 belegen.

In der Bruttowertung der Damen konnte sich ein junges Mädchen in Szene setzen. Mit 25 Bruttopunkten siegte Anna-Lisa Fegg überlegen. Sie konnte ihr Handicap gleich um mehr als fünf Schläge auf 21,4 verbessern und hat sagenhafte 49 Nettopunkte erreicht. Manuela Meixner mit 20 Bruttopunkten wurde Zweite vor Barbara Salmhofer mit 16 Punkten.

Stark umkämpft war der Bruttosieg bei den Herren. Mit 33 Bruttopunkten sicherte sich Peter Seiberl den 3. Rang. Mit 1 über Par und 35 Punkten kam Harry Schuster ins Clubhaus und wurde Zweiter. Eine blitzsaubere Parrunde spielte der Jungseniorenkapitän Christian Faupel. Fünf Löcher vor Schluss lag er sogar 3 unter Par, musste allerdings auf den Folgelöchern noch drei Bogeys in Kauf nehmen. Nicht nur der Sieg, auch das neue Handicap von 4,2 wurde auf der voll besetzten Clubterrasse frenetisch beklatscht. fb

- Anzeige -