weather-image
22°

Grassauer (21) rutscht mit Sommerreifen in Bachbett – zwei Verletzte

4.8
4.8
Unterwössen: Auto rutscht mit Sommerreifen in Bachbett – Unfall auf B305 bei Oberwössen
Bildtext einblenden
Foto: Freiwillige Feuerwehr Oberwössen

Unterwössen – Zwei Verletzte forderte ein Unfall auf glatter Straße am Samstagmorgen auf der Bundesstraße 305 zwischen Unterwössen und Reit im Winkl.


Ein 21-jähriger Grassauer geriet laut Polizeiangaben in den Morgenstunden in einer Rechtskurve mit seinem Wagen ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto kam nach einem Rutschvorgang über einen Abhang erst in einem Graben rechts neben der Straße zum Stehen, wo es dann noch in ein Bachbett kippte.

Anzeige

Der Fahrer und ein Beifahrer, der ebenfalls im Wagen mitfuhr, zogen sich beide glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Die Insassen wurden vom BRK erstversorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei war die Fahrbahn zum Unfallzeitpunkt mit Schneematsch bedeckt. Während der Unfallaufnahme mussten die Beamten der Grassauer Polizei feststellen, dass am Auto teilweise nur Sommerreifen montiert waren.

Am Fahrzeug entstand bei dem Unfall Totalschaden. Gegen den 21-jährigen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Daneben erwartet den Grassauer noch ein hohes Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Bilder von der Unfallstelle:

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oberwössen sicherten die Unfallstelle ab und regelten den Verkehr. Außerdem halfen die Floriansjünger, die von den Kameraden der Feuerwehr Unterwössen unterstützt wurden, bei der Bergung des Unfallautos mit. Die Oberwössner Wehr war laut ihren Angaben mit allen drei Fahrzeugen und 16 Mann für etwa zwei Stunden im Einsatz.

red/fb