Grassauer Markus Schmuck zählt zu Europas besten Fotografen

Bildtext einblenden
Foto: Markus Schmuck
Bildtext einblenden
Foto: Markus Schmuck
Bildtext einblenden
Mit diesem Bild schaffte es Markus Schmuck unter die besten Fotografen in der Kategorie „Hochzeit“. Foto: Markus Schmuck
Bildtext einblenden
Foto: Markus Schmuck

Grassau – Der Grassauer Fotograf Markus Schmuck wurde erneut zu einem der besten Fotografen Europas gekürt. Das teilte ihm die Vereinigung professioneller europäischer Fotografen (FEP) vor einigen Tagen mit.


„Ich bin überglücklich, zu den Besten meines Fachs zu zählen. Die Auszeichnung ist eine weitere Bestätigung meiner Arbeit“, so der gebürtige Reit im Winkler, der mit seinem Bild in der Kategorie „Hochzeit“ hervorstach. Über 300 Fotografen aus 25 Ländern reichten 2600 Bilder ein, die besten wurden jetzt von einer internationalen, 29-köpfigen Jury in einer Online-Zeremonie ausgezeichnet.

Hochzeitsbild made in Reit im Winkl

„Das prämierte Bild vom Brautpaar ist im vergangenen Januar in Reit im Winkl entstanden. Wir waren während dem Hochzeitsshooting auf dem Weg von einer Location zur nächsten. Es war Januar und schneite extrem. Magdalena und Georg sahen sich so unglaublich verliebt in die Augen - ich bekomme jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Die beiden sind ein echtes Traumpaar und ich bin sehr stolz, dass ich mit diesem Bild neben den beiden sogar internationale Fachleute überzeugen konnte“, so Markus Schmuck.

Der passionierte Fotograf ist seit 2012 einer von nicht einmal einem Dutzend Fotografen deutschlandweit, die den Titel „Qualified European Photographer“ führen dürfen (www.europeanphotographers.eu). Ein Netzwerk aus 450 professionellen europäischen Fotografen, das die Interessen dieser in den Punkten Ausbildung, Training, Standards, Rechte usw. international vertritt. Ein jährliches Highlight der FEP ist die Auslobung des „Photographer of the Year Awards“, der in den Kategorien Commercial, Fashion, Illustration und Digital Art, Landschaft, Portrait, Reportage/Photojournalismus, Sport, Hochzeit, Natur und für aufstrebende Nachwuchstalente vergeben wird.

Während der Gesamtsieg heuer an den Finnen Antti Karppinen ging, schaffte es Markus Schmuck mit seinem Bild unter die besten Fotografen in der Kategorie „Hochzeit“. Die von FEP-Präsident Truls Løtvedt unterschriebene Urkunde bekommt - wie auch schon viele bereits erhaltene Auszeichnungen - einen besonderen Platz in seinem Fotostudio in der Grassauer Bahnhofstraße.

Über Markus Schmuck

Markus Schmuck wuchs inmitten der bayerischen Alpen in Reit im Winkl auf. Seine große Leidenschaft, das Fotografieren, begann er nach dem Abitur mit einer Fotografenlehre. Nach diversen Assistenztätigkeiten bei verschiedenen Fotografen im Bereich Mode und Werbung mit Auslandsaufenthalten in Australien, Südafrika, USA und Europa eröffnete er 1995 sein Fotostudio mit eigenem Fotofachlabor. Als Jahresbester in der Meisterprüfung erhielt er 1999 den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung. fb/red