weather-image
25°

Grenzübergang Bayerisch Gmain wird für Anwohner und Schüler geöffnet

4.0
4.0
Grenzübergang Bayerisch Gmain wird wieder für Anwohner geöffnet
Bildtext einblenden
In den vergangenen Wochen war der Grenzübergang zwischen Bayerisch Gmain und Großgmain komplett gesperrt. Nun wird er zumindest für grenznahe Anlieger wieder geöffnet. (Foto: Wechslinger/Archiv)

Bayerisch Gmain – Für Berufspendler mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in den Gemeinden Bayerisch Gmain, Bad Reichenhall und Großgmain (Österreich) sowie für Schüler wird die Grenze wieder geöffnet.


Wie die Bundespolizei am Dienstagnachmittag mitteilte, können Grenzanlieger ab Mittwoch die Grenzübergangsstelle Bayerisch Gmain – Großgmain wieder passieren. Das hat die Bundespolizei mit den österreichischen Behörden vereinbart.

Anzeige

Geöffnet wird der Grenzübergang zwischen 6 und 20 Uhr für einen eingeschränkten Personenkreis. Zu diesem gehören neben den in Großgmain, Bayerisch Gmain und Bad Reichenhall lebenden Berufspendlern auch Schüler. Für Schüler gilt darüber hinaus keine Wohnsitzbeschränkung.

Zudem kann der Grenzübergang bei unbedingter Notwendigkeit ebenfalls wieder genutzt werden. Das betrifft beispielsweise die Inanspruchnahme medizinischer Leistungen oder den regionalen Warenverkehr innerhalb der drei Grenzgemeinden sowie den Land- und Forstwirtschaftsverkehr.

Die Bundespolizei wird die grenzpolizeiliche Lage weiterhin beobachten und bewerten und – sofern die Einsatztaktik und die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie dies zulassen – die Maßnahmen weiter lockern. Neben der Sicherheit stehen auch die Belange der Grenzanwohner und der Reisenden im Fokus der Behörde.

Unsere bisherige Berichterstattung:

Kleine Grenzübergänge nach Österreich komplett geschlossen