weather-image

Groß angelegte Suchaktion im Inndammbereich

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Polizeiinspektion Rosenheim

Rosenheim - Die Rettungskräfte waren am heutigen Ostermontag bei einer Suchaktion gebunden. In der Nähe des sog. Innspitzes wurden mehrere Kleidungsstücke aufgefunden und die Rettungskräfte verständigt.

Anzeige

Aufgrund der vorgefunden Situation vor Ort, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass ein Unglücksfall oder ein möglicher Suizid stattgefunden hat, sich aus diesen Gründen eine Person ins Wasser begeben hat oder anderweitig gestürzt sei.

Die Feuerwehr Rosenheim, die Wasserwacht sowie die Polizei suchten mehrere Kilometer des Flusslaufes des Inns ab. Auch ein Polizeihubschrauber sichtete die Lage aus der Luft, um Büsche und unwegsames Gelände bewerten zu können. 

Es konnte keine Person gefunden werden, ein aktueller Vermisstenfall wurde der Polizei Rosenheim auch bisher nicht gemeldet.

Die Polizeiinspektion Rosenheim möchten die Kleidung veröffentlichen, da möglicherweise die betreffende Person, welche die Kleidung dort abgelegt hat, nähere Hintergründe nennen kann.

Bildtext einblenden
Foto: Polizeiinspektion Rosenheim
Bildtext einblenden
Foto: Polizeiinspektion Rosenheim
Bildtext einblenden
Foto: Polizeiinspektion Rosenheim

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung setzen.