weather-image
28°

Groß und Klein lösen Probleme

2.0
2.0
Bildtext einblenden
Der Zielgriff ist fast erreicht.
Bildtext einblenden
Kraft und Technik gehören beim Bouldern zusammen.
Bildtext einblenden
Auch Extremkletterer Thomas Huber gratulierte den erfolgreichen Nachwuchsboulderern. (Fotos: DAV Berchtesgaden)

Nicht weniger als 37 Boulderer bei den Kindern und 65 Boulderer bei den Jugendlichen und Erwachsenen fanden sich am Samstag zum jährlichen Bouldercup der Alpenvereinssektion Berchtesgaden in der Kletterhalle Bischofswiesen ein.


Beim Bouldern, also dem seilfreien Klettern in Absprunghöhe, gilt es, meist kurze vordefinierte Routen/Boulder zu bewältigen. Diese Boulder waren an drei Tagen zuvor von den Verantwortlichen der Sektion zusammen mit etlichen ehrenamtlichen Helfern in den beiden Boulderhallen geschraubt worden. Dabei musste dann auch von dem einen oder anderen Teilnehmer neidlos anerkannt werden, dass Kraft alleine oft nicht zum Erfolg führt. Um den Zielgriff zu erreichen, braucht es darüber hinaus eine gute Portion Beweglichkeit und Einfühlungsvermögen.

Anzeige

Bei den Kindern waren vormittags 30 Boulder zu klettern, die anschließend mit einer kleinen Siegerehrung inklusive Überreichung von Sachpreisen, die von heimischen Firmen zur Verfügung gestellt worden waren, ihren Abschluss fand. Dabei waren manche Eltern ebenso stolz wie ihre Kids.

Anschließend kamen die Erwachsenen zum Zug und konnten sich über fünf Stunden lang an den 60 Problemen probieren. Auch hier gab es im Anschluss eine gebührende Siegerehrung mit Party. Schon jetzt steht fest, dass der Bouldercup im nächsten Jahr wiederholt werden soll.

Siegerlisten und Fotos können auf der Homepage der Sektion Berchtesgaden/Kletterhalle eingesehen werden.

Die Ergebnisse

U8. Weiblich: 1. Annalena Hinterbrandner, 2. Maximiliane Lochner, 3. Anna-Lena Brandner.

Männlich: 1. Leo Haberl, 2. Leonhard Schieder, 3. David Reichelt.

U10. Weiblich: 1. Marie Hinterbrandner, 2. Sophia-Marie Schieder.

Männlich: 1. Sebastian Lochner und Elias Rieser, 2. Maxi Hrassky und Samuel Greene, 3. Elias Thomae und Maxi Brandner.

U12. Weiblich: 1. Marie Reichelt.

Männlich: 1. Fabian Wagner, 2. Max Haberl, 3. Simon Konrad.

U14. Weiblich: 1. Anna-Lena Paulfeit und Natalie Wagner, 2. Mia Klass, 3. Philomea Huber und Marie Schuhmann.

Männlich: 1. Christoph Friederich, 2. Paul Assem, 3. Jakob Konrad.

U16. Weiblich: 1. Merle Brust, 2. Steffi Ertl, 3. Anna-Lena Lenz.

Männlich: 1. Maxi Flatscher, 2. Elias Moderegger, 3. Paul Ganserer.

U18. Weiblich: 1. Sina Brust, 2. Sophie Grötzner , 3. Anna Friederich.

Männlich: 1. Moritz Schellmoser.

Damen: 1. Vroni Krieger, 2. Nina Schlesener, 3. Simone Maurer, 4. Sarah Vonn.

Herren: 1. Florian Rabenbauer, 2. Franz Hinterbrandner, 3. Christian Schlesener, 4. Stephan Bauhofer. fb