weather-image
21°

Große Leistungsunterschiede beim Rodelnachwuchs

1.7
1.7
Bildtext einblenden
Der Rennrodelnachwuchs vom Stützpunkt Berchtesgaden schlug sich bei den Bayerischen Meisterschaften prächtig. (Foto: Wechslinger)

Schönau am Königssee – Von fünf Starthöhen rodelten bei den bayerischen Meisterschaften im Rennrodeln die 70 Aktiven aus sieben Vereinen am Sonntag auf der Kunsteisbahn am Königssee. Dabei waren die Kleinsten im Alter von fünf Jahren bis zu den 18-jährigen Junioren. Die ältesten Burschen gingen ab dem Juniorenstart ins Rennen. Die älteren Mädchen starteten vom Damenablauf. Danach ging es je nach Jahrgängen hinunter zum S1 und S3 sowie in den Kreisel. Teilweise gab es sehr große Zeitunterschiede, weil auch bei den Kleinsten bis zu drei Jahren Alters- und dadurch auch Gewichtsunterschied bestand.


Die herausragende Leistung bot bei der Jugend D Anka Jänicke, die gleich über 3,3 Sekunden vor der Zweitplatzierten lag und auch schneller als die Mädchen der Jugend C war. Bei den Burschen zeigte Markus Hummer schnelle Fahrten und nährte die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Januar in Lillehammer.

Anzeige

Gut geschlagen haben sich auch einige Kräfte aus Bad Feilnbach und Schliersee, die eine recht weite Anreise zum Training an den Königssee haben. Einige Klassen wurden in nur einem Lauf entschieden, weil Schneefall die Fahrten irregulär gemacht hätte. Durchgeführt wurde die gelungene Veranstaltung vom SV Bad Feilnbach.

Die Ergebnisse

Juniorinnen A (Damenstart): 1. Caroline von Schleinitz (WSV Königssee) 1:44,081.

Juniorinnen B: 1. Lisa Völker (SV Bad Feilnbach) 1:44,476, 2. Alisa Dengler (WSV Königssee) 1:45,534, 3. Diana Sternecker (RC Berchtesgaden) 1:46,260.

Jugend A (S1): 1. Verena Hummer (RC Berchtesgaden) 48,739, 2. Anna-Lena Fritsch 49,070, 3. Hanna Cramme (beide WSV Königssee) 49,560.

Jugend B: 1. Rebecca Grossmann 50,292, 2. Steffi Votz (beide RC Berchtesgaden) 50,679.

Jugend C (S3): 1. Saskia Schirmer (RC Berchtesgaden) 37,499, 2. Annika Krause (SV Bad Feilnbach) 37,635, 3. Angelika Mastoraki (WSV Königssee) 38,135.

Jugend D: 1. Anka Jänicke (WSV Königssee) 1:13,226, 2. Vroni Brandner (RC Berchtesgaden) 1:16,583, 3. Magdalena Matschina (SV Bad Feilnbach) 1:17,287, 4. Shyenne Münch (WSV Königssee) 1:18,652, 5. Maria Votz (RC Berchtesgaden) 1:21,598.

Jugend D (Kreisel): 1. Melissa Funk 34,734, 2. Annemarie Impler (beide SV Bad Feilnbach) 35,457, 3. Noemi Lietz 35,871, 4. Nele Fröbus (beide SAG = Sportarbeitsgemeinschaften) 38,723, 5. Regina Goldbrunner (WSV Königssee) 39,360.

Doppel Junioren A (Doppelstart): 1. Marcel Engljähringer/Rupert Staudinger (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) 1:44,737

Jugend A (S3): 1. Laurin Zern/Jan Jänicke (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) 1:10,160.

Junioren B (Juniorenstart): 1. Markus Hummer 1:41,519, 2. Markus Schwab (beide RC Berchtesgaden) 1:44,643.

Jugend A (S1): 1. Lukas Hummer (RC Berchtesgaden) 53,648, 2. Thomas Hölzlwimmer (WSV Königssee) 53,900, 3. Leon Burghartswieser (RC Berchtesgaden) 53,951, 4. Calvin Meister (TSV Grasellenbach) 54,688, 5. Raphael Handke (RC Berchtesgaden) 54,735.

Jugend B: 1. Thomas Pisko (RC Berchtesgaden) 50,698, 2. Niklas Fricke (WSV Königssee) 51,193, 3. Florian Brendel (RC Berchtesgaden) 51,611, 4. Franz Rasp (WSV Königssee) 52,585, 5. Marcel Reuschel (RC Berchtesgaden) 54,101.

Jugend C (S3): 1. Matthias Groß (SV Bad Feilnbach) 36,623, 2. Sean Groth (WSV Königssee) 37,560, 3. Lucas Michel 37,590, 4. Andi Nietmann 38,378, 5. Ruben Weyer (alle RC Berchtesgaden) 38,608.

Jugend D: 1. Marco Leger (RCC Schliersee) 1:13,380, 2. Michi Nietmann 1:18,097, 3. Sebastian Horstmann 1:20,750, 4. Vincent Braun 1:21, 072, 5. Lukas Pöpperl (alle WSV Königssee) 1:22,919.

Jugend D (Kreisel): 1. Fabian Oshowski (WSV Königssee) 35,543, 2. Luca Boos (SV Bad Feilnbach) 36,279, 3. Simon Bauer (WSV Königssee) 37,830. Christian Wechslinger