Großes Interesse an Sondersendungen zur Flutkatastrophe

Unwetter in Rheinland-Pfalz
Bildtext einblenden
Eine Brücke nach Altenahr ist durch Schutt und eine Eisenbahnbrücke versperrt. Foto: Lino Mirgeler/dpa Foto: dpa

Es bleibt das beherrschende Thema: die Hochwasserkatastrophe. Und das Interesse an Informationen ist hoch.


Berlin (dpa) - TV-Sondersendungen zur Hochwasserkatastrophe sind auch am Freitagabend wieder auf großes Interesse gestoßen.

Anzeige

Der ARD-»Brennpunkt« um 20.15 Uhr avancierte mit 4,65 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern sogar zur meistgesehenen Sendung des Tages. Die Einschaltquote betrug 19,6 Prozent. Das ZDF-»spezial« um 19.30 Uhr kam auf 3,04 Millionen (14,2 Prozent).

Im »normalen« Programm siegte der ZDF-Krimi »Der Alte« mit 4,62 Millionen und einem Marktanteil von 19,3 Prozent. Die Familienreihe »Käthe und ich - Das Findelkind« in der ARD brachte es auf 3,56 Millionen (14,9 Prozent).

Für »Die RTL Sommerspiele« - ein Promi-Wettstreit kurz vor Beginn der Olympischen Spiele - erwärmten sich 1,23 Millionen (6,7 Prozent). Die zweite Ausgabe der Spielshow »99 - Eine:r schlägt sie alle!« bei Sat.1 sahen 0,94 Millionen (4,3 Prozent), das waren deutlich weniger als beim Auftakt vor einer Woche (1,36 Millionen).

RTLzwei verzeichnete 0,94 Millionen (4,1 Prozent) für den Horrorfilm »Van Helsing« und ProSieben 0,77 Millionen (3,5 Prozent) für das Sci-Fi-Drama »Der Marsianer«. Die Actionserie »Magnum P.I.« bei Vox schalteten 0,49 Millionen (2,1 Prozent) ein, die Krimiserie »Criminal Minds« bei Kabel eins sahen 0,47 Millionen (2,0 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210717-99-416817/3