Guido Fick ist neuer Bereitschaftsleiter der Bergwacht Freilassing

Bildtext einblenden
Guido Fick Foto: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
Markus Weilacher Foto: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
Herbert Berger Foto: Leitner, BRK BGL

Freilassing – Guido Fick ist zum neuen Bereitschaftsleiter der Bergwacht Freilassing gewählt worden. Der 53-Jährige ist seit 1993 ehrenamtlich in der Bergwacht aktiv und hat sich bereits in den vergangenen Jahren außergewöhnlich in verschiedenen Ämtern als Ausbilder, Material- und Gerätewart, in der Höhlenrettung und Experte für Funk und Kommunikation engagiert. Seine beiden für die kommenden vier Jahre gewählten Stellvertreter sind Herbert Berger und Markus Weilacher.


Der 51-jährige Berger hat 1986 als Anwärter in der Bergwacht begonnen und ist seit 1988 aktive Einsatzkraft, wobei er immer wieder als Ausbilder aktiv war und auch in der Höhlenrettungsgruppe der Bergwacht-Region Chiemgau mitarbeitet. Der Jüngste des Trios ist Markus Weilacher; der 42-Jährige hat 1994 als Anwärter angefangen, ist mittlerweile auch schon 27 Jahre dabei und entstammt einer alten Freilassinger-Bergwacht-Familie, denn sein Vater Horst war 16 Jahre lang Bereitschaftsleiter und jahrzehntelang mit Leib und Seele Bergretter.

Anzeige

Die Bergwacht Freilassing leistet zusammen mit den Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger Dienst im Einsatzleitbereich Saalachtal und in den heimischen Skigebieten und betreibt die Höhlenrettungswache der Bergwacht-Region Chiemgau; ihre Standorte sind im BRK-Haus Freilassing und im Ainringer Feuerwehrhaus in Mitterfelden.

BRK BGL/red


Einstellungen