weather-image
27°

Gute Stimmung – spannende Rennen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Mächtiges Gedränge herrschte in einigen Altersklassen des Pölz-Cups, den der RSV Traunstein in Inzell ausrichtete.

Super Stimmung bei spannenden Wettkämpfen herrschte beim fünften Saisonlauf des Pölz-Cups, den der RSV Traunstein in Inzell ausrichtete. 152 Bergradler trotzten auch den schwierigsten Streckenverhältnissen. Abgeschreckt hatte das Regenwetter also keinen von ihnen: Aus ganz Oberbayern, sogar aus Österreich, kamen die Sportler mit bester Stimmung an den Start zur Max-Aicher-Arena.


»Wir haben uns riesig gefreut, unseren Sportlern dieses Jahr einen Kurs zu präsentieren, der viele neue und vor allem anspruchsvolle Elemente bot. Die Wetterverhältnisse haben die Schwierigkeit der Strecke dann noch einmal auf ein ganz anderes Niveau gehoben«, so Hauptorganisator Matthijs Letteboer.

Anzeige

Wer also den Mountainbike-Rundkurs im Wurzel-Gelände ohne abzusteigen durchtreten konnte, dem war eine gute Platzierung so gut wie sicher. Denn auch wenn der Regen nachgelassen hatte, der Waldboden mit seinen Wurzeln blieb nass und rutschig.

Im Ziel angekommen, war jeder Sportler einfach nur glücklich: Entweder aufgrund der tollen Platzierung, oder weil das Rennen ohne Sturz absolviert werden konnte. Vielleicht aber auch deswegen, weil eine kräftezehrende Fahrt durch Matsch und Pfützen einfach mal wieder Spaß gemacht hatte.

Freude gab es jedoch auch bei den heimischen Vereinen über zahlreiche Spitzenplatzierungen. So heimste Gastgeber RSV Traunstein vor allem beim weiblichen Nachwuchs zahlreich Spitzenplätze ein. In der U 15 gab es einen Doppelsieg durch Helena Euringer vor Franziska Lenger, in der U 17 gewann Annika Letteboer, in der U 7 lag Johanna Steinbacher vorn – und in der U 13 wurde Lotta Letteboer Zweite vor Maria Steyerer.

Beim männlichen Nachwuchs sorgte Benno Prokscha (U 11) für einen Heimsieg. Für den SV Ruhpolding dagegen lagen Fabian Scheck (U 7), Bastian Scheck (U 9) und Andreas Eder (U 15) vorn. Und bei den Männern gab es einen Inzeller Podestplatz: Gerhard Eicher vom heimischen Team Mountain Aktiv Chiemsee Kälte wurde Dritter.

Das nächste Rennen des Cups wird am Samstag, den 20. Juli von der DAV-Sektion Pfarrkirchen ausgerichtet. Es ist der sechste von insgesamt elf Wettbewerben der Saison. fb