weather-image

Hallo, Papst!

0.0
0.0
Papst
Bildtext einblenden
Der Papst wird in Panama begrüßt. Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa Foto: dpa

Bunte Flaggen aus vielen Ländern und lauter Jubel: So haben die Menschen Papst Franziskus am Donnerstag im Land Panama empfangen. Der Papst ist der Chef der katholischen Kirche. In Panama ist er zu Besuch auf dem Weltjugendtag. Das ist ein großes Treffen für Jugendliche mit katholischem Glauben.


Aus der ganzen Welt sind Menschen für den Weltjugendtag nach Panama gereist. Sie wollen gemeinsam beten, miteinander sprechen und sie wollen einen Menschen sehen: den Papst. Der Wunsch ging für viele der Gläubigen schon am Donnerstag in Erfüllung. Beim ersten großen Auftritt des Papstes nahmen etwa 250 000 Menschen teil.

Anzeige

Bei seinem Auftritt rief der Papst die Gläubigen zu mehr Zusammenhalt auf. Denn der Papst meint: Es gibt Leute, die versuchen, andere Menschen auszuschließen. Dagegen sollten die Gläubigen etwas tun. »Mit euren Gesten und eurem Verhalten, mit euren Blicken, mit den Wünschen und vor allem mit der Sensibilität, die ihr habt«, sagte der Papst. Der Weltjugendtag geht noch bis zum Sonntag. Zum Abschluss findet eine große Messe mit dem Papst statt.