weather-image
27°

Hamilton: «Vettel und Red Bull sind zu stark»

0.0
0.0
Einschätzung
Bildtext einblenden
Lewis Hamilton schätzt die Konkurrenz von Red Bull als zu stark ein. Foto: Tamas Kovacs Foto: dpa

Budapest (dpa) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton rechnet sich keine echten Chancen auf den Weltmeistertitel in dieser Formel-1-Saison aus.


«Es sieht ehrlich gesagt nicht danach aus», sagte der britische Champion von 2008 im Interview der «Welt am Sonntag» vor dem Großen Preis von Ungarn in Budapest. «Sebastian Vettel und Red Bull sind zu stark, um sie regelmäßig zu besiegen.»

Anzeige

Mercedes könne den WM-Gewinn vielleicht in der Konstrukteurs-Wertung schaffen, weil das Team mit ihm und Nico Rosberg darauf zu zweit hinarbeiten könne. «Aber in der Einzelwertung? Ich sehe in diesem Jahr nur eine kleine Chance», sagte Hamilton. Mit dem Titel-Triumph rechnet der 28-Jährige «frühestens» nächstes Jahr.

Eine Erklärung, weshalb Vettel in den letzten drei Jahren jeweils dominierte, hat Hamilton nicht. «Keine Ahnung, wie man das beschreiben soll», sagte er. «Er hat mehr Rennen und Titel gewonnen als alle seine Verfolger, obwohl wir alle in etwa die gleichen Fähigkeiten haben. Das hat schon seine Gründe. Aber da müssen Sie bei Red Bull nachfragen, was genau das Geheimnis ist.»