Prozess gegen Lehrerin in Traunstein: Schülerin am Pullikragen gepackt – Wie Schulamt und Lehrerverband mit Vorwürfen umgehen
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (dpa)

Handel mit illegalen Betäubungsmitteln: Vier Angeklagte vor dem Landgericht Traunstein

Traunstein – Ein großer Rauschgiftprozess um Drogen aus Bremen für den Raum Altötting läuft aktuell vor der Sechsten Strafkammer am Landgericht Traunstein mit Vorsitzender Richterin Jacqueline Aßbichler.

Vier Angeklagten im Alter zwischen 24 und 39 Jahren aus den Landkreisen Altötting und Traunstein legt die Staatsanwaltschaft einen schwunghaften Handel mit illegalen Betäubungsmitteln zur Last.

Viele Zuschauer aus dem Bekanntenkreis der vier Männer verfolgten den Prozessverlauf. Durch die vier Angeklagten sollen laut Anklageschrift bis März 2020 teils unter Mitwirkung weiterer Männer Marihuana in sechsstelligem Wert in den Raum Altötting gelangt sein. Die Staatsanwaltschaft geht von Drogengeschäften mit einem Volumen von mindestens 191.500 Euro aus, die als Wertersatz von den Tätern gefordert werden. Das Gericht hat sechs Hauptverhandlungstage angesetzt, der nächste am Donnerstag um 9 Uhr.

kd