weather-image

Handgelenk schwer verletzt

4.4
4.4
Bildtext einblenden
Auf dem Wasserwachtboot versorgten die Retter die Wanderin, die sich schwer am Handgelenk verletzt hatte. (Foto: BRK BGL)

Schönau am Königssee – Trotz teilweilse regnerischen Wetters waren die Retter auch am Donnerstag mehrmals gefordert.


Gegen 11.20 Uhr passierte ein schwerer Sturz im Bereich »Zauberwald«. Die Ramsauer Bergwacht versorgte zusammen mit dem Landrettungsdienst eine 22-jährige Frau aus Nordrhein-Westfalen und übergab sie an den nachgeforderten Notarzthubschrauber »Martin 1«, der sie dann unterhalb der Regenwolken nach Salzburg flog.

Anzeige

Gegen 13 Uhr wurde die Wasserwacht Berchtesgaden zusammen mit einem Rettungswagen an die Anlegestelle Salet gerufen. Eine 52-jährige Wanderin aus dem Kreis Lüneburg war gestürzt und hatte sich eine schwere Handgelenksfraktur zugezogen. Der Rettungsdienst fuhr zusammen mit den Wasserrettern und deren Rettungsboot über den Königssee zur Anlegestelle. Die ehrenamtlichen Retter versorgten zusammen mit dem Landrettungsdienst die Patientin an der Anlegestelle Salet. Danach wurden die Wanderin und ihr Ehemann zur Seelände transportiert. Der Landrettungsdienst brachte die Patientin in die Kreisklinik Bad Reichenhall zur Weiterbehandlung. fb

- Anzeige -