weather-image

Harris neuer Teamkollege von Bryant und Kaman in LA

0.0
0.0
Durchgesetzt
Bildtext einblenden
Elias Harris hat sich mit seiner Leidenschaft einen NBA-Vertrag erspielt. Foto: Georgi Licovski Foto: dpa

Los Angeles (dpa) - Kobe Bryant und Chris Kaman heißen die neuen Vereinskollegen von Basketball-Nationalspieler Elias Harris: Nach dem Umweg über die Summer League hat der NBA-Club Los Angeles Lakers den 24 Jahre alte Forward verpflichtet.


Harris unterschrieb nach übereinstimmenden US-Medienberichten für zwei Jahre bei den Kaliforniern und ist damit aktuell der fünfte Deutsche mit einem Kontrakt in der besten Liga der Welt. »Ich möchte allen danken, die auf diesem Weg an mich geglaubt und mich unterstützt haben«, twitterte Harris: »Nun ist es an der Zeit, noch härter zu arbeiten.«

Anzeige

Direkt nach der Entscheidung meldete er sich nach Angaben des Deutschen Basketball Bundes bei Bundestrainer Frank Menz und Sportdirektor Peter Radegast. Bereits am Samstag sollten Gespräche folgen, inwiefern die neue Situation mit Einsätzen bei der Nationalmannschaft vereinbar sind. Harris steht im vorläufigen Kader für die Europameisterschaft in Slowenien (4. bis 22. September), wird aber beim ersten offiziellen Test gegen Portugal am Samstag in Göttingen fehlen.

Laut »Los Angeles Times« einigten sich der 16-malige NBA-Meister und Harris auf einen Vertrag für das Minimalgehalt. Demnach bekommt der Profi 490 180 US-Dollar (369 175 Euro) in seiner ersten Saison, der Kontrakt für das zweite Jahr soll nicht garantiert sein. Ob er letztlich auch in der kommenden Spielzeit in dem Team um den derzeit noch verletzten Megastar Bryant auflaufen wird, ist damit aber nicht sicher. Das Lakers-Aufgebot wird erst nach den anstehenden Trainingscamps feststehen.

Empfohlen hatte sich Harris durch seine Auftritte in der Summer League der nordamerikanischen Profiliga, nachdem er bei der Draft-Talenteziehung zunächst nicht berücksichtigt worden war. Harris ist nach Superstar Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks), Tim Ohlbrecht (Philadelphia 76ers), Rookie-Kollege Dennis Schröder (Atlanta Hawks) sowie Kaman der fünfte deutsche Nationalspieler in der NBA - so viele waren es gleichzeitig noch nie zuvor.

»Das Wort, das mir zu Elias einfällt, ist Vielseitigkeit. Seine Fähigkeiten in der Verteidigung und sein Zug zum Korb beweisen sein unglaubliches Arsenal«, hatte Lakers-Entwicklungscoach Mark Madsen den Neuzugang für seine Vorstellung in der Summer League gelobt. Derzeit haben die Lakers zwölf Spieler fest unter Vertrag - neben Bryant auch die weiteren Topstars Pau Gasol und Steve Nash. In der vergangenen Saison war LA nach dem Achillessehnenriss von Bryant in der ersten Playoff-Runde mit 0:4 an den San Antonio Spurs gescheitert.

Harris-Twitter