Bildtext einblenden
Die Freiwillige Feuerwehr Seebruck ehrte ihre langjährigen Mitglieder. Vordere Reihe ab Zweitem von links: Josef Bernauer (60 Jahre) und Johann Maier (50 Jahre); (hintere Reihe von links): Johann Lex (50 Jahre), Hubert Mayer senior (50 Jahre) und Philipp Kaltner (25 Jahre). Der einstimmig wiedergewählte erste Vorsitzende Hans Mayer (links) und dessen scheidender Stellvertreter Markus Schönlinner (rechts) gratulierten. (Foto: Müller)

Hauptversammlung der Seebrucker Feuerwehr: Hans Mayer als Vorsitzender wiedergewählt

Seeon-Seebruck – Vorsitzender Hans Mayer lenkt für drei weitere Jahre die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Seebruck. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung im Restaurant Hafenwirt in Seebruck einstimmig bestätigt. Zu seinem neuen Stellvertreter wählte man Anton Heistracher. Er beerbt den bisherigen 2. Vorsitzenden Markus Schönlinner. Im Amt des Kassiers folgt Neuzugang Martin Freiwang auf Peter Stocker. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführer Hans Regnauer, Fähnrich Hubert Mayer, 2. Fähnrich Hermann Oberloher und Beisitzer Christoph Dürrmann.


Auch Ehrungen standen an: Für 60 Jahre Mitgliedschaft ehrten Vorsitzender Hans Mayer und sein scheidender Stellvertreter Markus Schönlinner das Mitglied Josef Bernauer. Alfred Kraus konnte diese Ehrung nicht persönlich entgegennehmen. Eine Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Johann Lex, Johann Maier und Hubert Mayer senior. Peter Heistracher ist ebenfalls vor einem halben Jahrhundert beigetreten. Seit 25 Jahren hält Philipp Kaltner dem Verein die Treue. Ebenso lange dabei sind Otto Holzmayer junior und Florian Kirch-meier.

»Wir haben derzeit 52 aktive Feuerwehrdienstleistende, davon sieben Frauen«, betonte Kommandant Martin Niedermaier. Zudem verfüge man über neun Feuerwehranwärter im Alter von zwölf bis 16 Jahren. Sehr erfreulich sei auch, so Niedermaier, dass man mit Martin Freiwang einen engagierten Neuzugang von der Seeoner Feuerwehr bekommen habe. Aus der Jugend in die aktive Wehr übernommen wurden Franzi Kaltner und Anna Hofmann. Die Gesamt-Mannschaftsstärke beträgt aktuell 61 Personen.

28 Einsätze imvergangenen Jahr

2021 absolvierte die Seebrucker Wehr 28 Einsätze, davon jeweils sechsmal abwehrender Brandschutz und BMZ-Alarm, ein ABC-Einsatz und 15 Technische Hilfeleistungen (THL). Zu den THL-Einsätzen zählten unter anderem zwei Wasserrettungen, drei Verkehrsunfälle mit Motorrad, sechs Sturmschäden und eine Fahrzeugsicherung. Dabei wurden insgesamt 723 Stunden aufgewendet. Zum Vergleich: 2020 hatten die Seebrucker Floriansjünger 20 Einsätze. Sie wurden damals in 520 Stunden abgearbeitet.

Für 20 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet wurden Hubert Mayer, Anton Mayer, Johann Mayer, Franz Oberloher, Hermann Oberloher, Robert Hofmann, 2. Kommandant Martin Pfeifer und Kommandant Martin Niedermaier und für zehn Jahre Quirin Heistracher, Anton Heistracher, Konrad Heistracher, Sandra Linnhuber, Christof Dürmann, Martina Heistracher, Michael Klinger und Florian Wächter. Peter Stocker wurde indes zum Löschmeister befördert.

Auf Kreisebene wurden 2020 und 2021 zahlreiche Lehrgänge und Kurse absolviert. Einen Lehrgang zum Gruppenführer an der staatlichen Feuerwehrschule in Geretsried absolvierte Peter Stocker. Auch heuer gibt es viele Fortbildungen. Wichtige Anschaffungen seit 2020 waren Schrauber und Schlagschrauber, der Austausch der hydraulischen Leitungen des THL-Satzes und eine klappbare Putzwand mit aufrollenden Schläuchen zum Waschen der Fahrzeuge.

»Wir haben derzeit neun Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren, davon leider keine Mädchen«, erklärte der scheidende Jugendwart Damian Heistracher. Beim Jugend-Werbungstag 2021 seien vier Jugendliche beigetreten. »Heuer werden wir wieder einen Feuerwehr-Anwerbetag abhalten und alle Jugendlichen aus dem Gemeindeteil Seebruck einladen«, so Heistracher. Der Wissenstest fand 2021 feuerwehrintern statt. 2020 und 2021 hat die Jugend das Friedenslicht in Obing und Seeon abgeholt. Markus Niedermaier beerbt Damian Heistracher als Jugendwart. Heistracher wurde bisher von Philipp Kaltner unterstützt. Neuer 2. Jugendwart ist Konrad Heistracher.

Über die Kinderfeuerwehr, die im Landkreis Traunstein eine Vorreiterrolle einnimmt, berichtete Doris Regnauer. Fünf Betreuerinnen kümmern sich rührig um 35 Kinder, davon acht aus Seebruck, sechs aus Truchtlaching und 21 aus Seeon.

Teilnahmen an vielen Festen geplant

Auf zwei pandemiegeprägte Vereinsjahre blickte Vorstand Hans Mayer zurück. Seit März 2020 hatte es deshalb auch keine Jahreshauptversammlung mehr gegeben. Zu den wichtigen anstehenden Terminen zählte er das 150. Gründungsfest der Obinger Feuerwehr und das 50. Hafenjubiläum in Seebruck jeweils am 3. Juli, das 125. Gründungsfest des Burschenvereins Truchtlaching am 10. Juli, das vereinseigene Sommernachtsfest am 23. Juli (Ausweichtermin am 30. Juli), das interne Grillfest für die Aktiven und Helfer am 13. August und den Kameradschaftsabend am 26. November. Geplant ist von 3. bis 4. September auch ein Feuerwehrausflug zur Agrargenossenschaft Rhönland und ins Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen.

Bürgermeister Martin Bartlweber lobte den aktiven Dienst der Seebrucker Wehr zu Wasser und zu Land und deren gute Jugendarbeit. Zudem bedauerte er es, dass sich die Ausarbeitung des Feuerwehrbedarfsplans so in die Länge gezogen habe. Man sei sich einig, dass man eine teure Feuerwehrleiter für die über acht Meter hohen Gebäude am Anger und an der Johann-Kagermeier-Straße beschaffen müsse.

Kreisbrandinspektor Josef Egginger bedankte sich im Namen der Kreisbrandinspektion und des Kreisfeuerwehrverbandes für die professionell abgearbeiteten Einsätze und die sehr gute Zusammenarbeit. Auch die Nachbarfeuerwehren und der Trachtenvereinsvorstand Anton Mayer strichen das gute Miteinander heraus. mmü