weather-image

Hehlerware im Wert von 18.500 Euro sichergestellt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die sichergestellten Waren. (Foto: Grenzpolizei)

Anger/Piding – Nur wenige Kilometer vor der Ausreise nach Österreich scheiterte am Dienstagnachmittag der Versuch, hochwertige Hehlerware außer Landes zu bringen. Die »Transporteure« – ein 53-jähriger Kroate und sein serbischer Mitfahrer im Alter von 48 Jahren – wanderten bis zur Aufklärung des Falles in die Arrestzelle der Grenzpolizeiinspektion Piding.


Zuvor waren bei der Durchsuchung des mitgeführten Reisegepäcks zwischen diversen Kleidungsstücken insgesamt 24 Elektronikgeräte, darunter zehn iPhones der neuesten Generation sowie Navigationsgeräte, Digitalkameras und ein Apple iPad zum Vorschein gekommen. Ohne Eigentumsnachweis oder Kaufbelege erhärtete sich schnell der Verdacht, dass der »Warenbestand« im Wert von rund 18.500 Euro aus einer Straftat stammte.

Anzeige

Die professionelle Ermittlungsarbeit der Schleierfahnder führte dann auch zu einem für die Diebstähle verantwortlichen »Drahtzieher«.

Der in Baden Württemberg als Angestellter eines Postlagerzentrums tätige Mann hatte sich mehrfach aus den Versandsäcken bedient und die heiße »Ware« in Richtung Balkan transportieren lassen. Mit Beendigung der Anzeigenaufnahme durften die zwei gebürtigen Ex-Jugoslawen die Weiterreise in Richtung Heimat antreten. Die IT-Geräte wurden sichergestellt.

Italian Trulli