weather-image

HeidelbergCement verdient im zweiten Quartal mehr

Heidelberg (dpa) - Der Baustoffkonzern HeidelbergCement hat im zweiten Quartal vor allem dank seines Sparkurses und Preiserhöhungen einen Gewinnzuwachs verzeichnet. Der Gewinn nach Minderheiten sei im Zeitraum April bis Juni auf 184 Millionen Euro gestiegen.

HeidelbergCement AG
Stammwerk von HeidelbergCement in Leimen: Der Baustoffkonzern kann einen Gewinnzuwachs verzeichnen. Foto: Uwe Anspach Foto: dpa

Das teilte die im Dax notierte Gesellschaft am Dienstag in Heidelberg mit. Im Vorjahreszeitraum waren es 159 Millionen Euro.

Anzeige

Der operative Gewinn vor Abschreibungen (EBITDA) legte um 7,1 Prozent auf 698 Millionen Euro zu. Der Umsatz kletterte um 11,4 Prozent auf 3,781 Milliarden Euro. Dabei profitierte das Unternehmen vor allem von einer guten Nachfrage in Asien, aber auch in Nordamerika. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte der Baustoffkonzern. Demnach peilt HeidelbergCement erneut Zuwächse bei Umsatz und operativem Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) an.