weather-image
25°

Heilige mit unbeliebtem Namen

0.0
0.0
Schrein im Dommuseum Aachen
Bildtext einblenden
Diese Abbildung soll die Heilige Corona zeigen, die vor langer Zeit im heutigen Syrien lebte. Foto: Oliver Berg/dpa Foto: dpa

Sankt Nikolaus, Sankt Martin oder auch Franz von Assisi. In der Katholischen Kirche gibt es viele Heilige. Diese Leute sind für manche Christen große Vorbilder. Denn sie sollen einst Wunder vollbracht und anderen Menschen geholfen haben. Für ihre besonderen Taten wurden diese Menschen heiliggesprochen.


Viele Tage im Jahr gehören zu bestimmten Heiligen. Am 14. Mai ist der Namenstag einer Heiligen, deren Name erst jetzt so richtig bekannt ist: die Heilige Corona. Kein Witz, diese Heilige heißt wirklich so.

Anzeige

Corona ist das lateinische Wort für Krone oder Kranz. Daher kam der Name auch schon vor, bevor man das Corona-Virus kannte. Ausgerechnet eine Frau mit diesem Namen gilt als Beschützerin gegen Seuchen und Krankheiten.

Corona war vermutlich eine Christin, die vor 2000 Jahren im heutigen Syrien gelebt haben soll. Ihre Überreste hat man in eine Kirche in Aachen gebracht. Das Stadt liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen.