weather-image
26°

Heimatfilm vor Tanzshow und Frauenfußball

0.0
0.0
"Zimmer mit Stall - Tierisch gute Ferien"
Bildtext einblenden
Pensionswirtin Sophie (Aglaia Szyszkowitz) und ihr Dauergast Barthl (Friedrich von Thun) mit Lama Helga: Der Heimatfilm «Zimmer mit Stall - Tierisch gute Ferien» hat am Freitagabend das Quotenrennen gemacht. Foto: Hendrik Heiden/ARD-Degeto Foto: dpa

Nach »Zimmer mit Stall - Ab in die Berge« ging es nun weiter in der ARD mit »Zimmer mit Stall - Tierisch gute Ferien«. Das schlug am Freitagabend alles andere im deutschen Fernsehen - sei es das »Let's dance«-Halbfinale oder auch die Weltmeisterschaft im Frauenfußball.


Berlin (dpa) - Einst Moderatorin, nun Kandidatin: Nazan Eckes hatte dieses Jahr die Seiten bei »Let's Dance« gewechselt. Im Halbfinale am Freitag schied sie bei der RTL-Tanzshow aus.

Anzeige

Im Finale nächste Woche (14. Juni) stehen die Sängerin Ella Endlich, der Kampfkünstler und Schauspieler Benjamin Piwko und der frühere Handballspieler Pascal Hens. Am Freitagabend kam die elfte Live-Show auf im Schnitt 3,92 Millionen Zuschauer (16,2 Prozent Marktanteil ab 20.15 Uhr).

Besser lief es zur besten Sendezeit nur bei der ARD, für die im Ersten die Heimattragikomödie »Zimmer mit Stall - Tierisch gute Ferien« 4,66 Millionen Zuschauer holte (18,0 Prozent). Der Film setzte nach »Zimmer mit Stall - Ab in die Berge« vom März 2018 eine neue TV-Reihe mit leiser Ironie fort. Einen weiteren Film gibt es am kommenden Freitag (14. Juni/»Zimmer mit Stall - Berge versetzen«).

Den Auftakt der Frauen-Fußball-WM in Frankreich mit dem Spiel Frankreich-Südkorea (4:0) verfolgten im ZDF im Schnitt 3,12 Millionen ab 21 Uhr, was einem Marktanteil von 12,3 Prozent entsprach.

Die anderen Sender hatten ab 20.15 Uhr eher schwache Werte: Die Sat.1-Show »111 Knallerpärchen« sahen 1,18 Millionen (4,6 Prozent), das Sci-fi-Abenteuer »Der Marsianer - Rettet Mark Watney« mit Mark Wahlberg bei ProSieben 1,14 Millionen (4,6 Prozent) und den Actionfilm »Prince of Persia - Der Sand der Zeit« mit Jake Gyllenhaal 1,12 Millionen (4,4 Prozent).

Weitere Sender landeten unter einer Million, so etwa Vox mit der Serie »Law & Order: Special Victims unit« (0,72 Millionen/2,9 Prozent), Kabel eins mit der Krimiserie »Elementary« (0,56 Millionen/2,2 Prozent) und ZDFneo mit der britischen Krimiserie »Death in Paradise« (0,69 Millionen/2,7 Prozent).

Mit vergleichsweise schwacher Einschaltquote hat sich am späteren Abend die beliebte ZDF-Satiresendung »heute-Show« in ihre Sommerpause verabschiedet. Im Schnitt 2,81 Millionen schalteten ein (14,4 Prozent Marktanteil ab 23 Uhr). Bislang hatte die Durchschnittsquote in diesem Jahr bei über 4 Millionen gelegen. Mit neuen Folgen der »heute-Show« geht es erst am 6. September weiter.