weather-image
30°

Heimspiel für Kühn in Ruhpolding

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Feierte in Oberhof seinen dritten Platz im Sprint: Johannes Kühn. Foto: dpa

Der Weltcup in Oberhof ist für Johannes Kühn gut gelaufen: Der Tüßlinger, der für den WSV Reit im Winkl startet und am Stützpunkt in Ruhpolding trainiert, belegte Platz drei im Sprint und mit der Staffel. Nur im Massenstart lief es mit Platz 19 nicht ganz nach Wunsch.

Anzeige

Kühn hofft jetzt, »dass ich die gute Form mitnehmen kann«. Der Skijäger will bei seinem Heimrennen in Ruhpolding auf jeden Fall wieder besser am Schießstand sein. Dort habe er sich in Oberhof nicht ganz so gut verkauft. »Zum Teil war das den Bedingungen geschuldet, zum Teil der Hektik am Schießstand«, sagte er.

Er möchte in der Chiemgau-Arena nun einen guten Sprint hinlegen, um für das Verfolgungsrennen eine gute Ausgangsposition zu haben. »Ich hoffe, ich bekomme es ähnlich hin wie hier. Es ist vieles möglich, aber es ist auch natürlich kein Selbstläufer.« SB