weather-image
22°

Helene Fischer bleibt bei den Alben Nummer eins

0.0
0.0
Helene Fischer
Bildtext einblenden
Helene Fischer gibt den Ton an. Foto: Felix Hörhager Foto: dpa

Die Schlagersängerin verteidigt die Spitze bei den Alben wie auch der Berliner Rapper Capital Bra mit Ufo361 bei den Singles. Doch es mischen sich auch etliche Neueinsteiger ins wöchentliche Ranking, das GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt.


Berlin (dpa) - Helene Fischer bleibt mit ihrem Live-Album auf dem ersten Platz in den Charts. Der Mitschnitt der zurückliegenden Tour der Schlagersängerin («Helene Fischer Live - Die Arena Tournee») verteidigte den Spitzenplatz, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Anzeige

Bei den höchsten Neueinsteigern der Album-Charts handelt es sich aber entweder um Metal oder Hip-Hop: Neu auf Platz zwei sind die Hip-Hopper Yung Hurn («1220») sowie auf Rang sechs Mudi («Hasret») und auf der Elf Chakuza («Suchen & Zerstören»). Hohe Metalmusik-Einsteiger sind Parkway Drive auf Platz drei («Reverence») sowie Dimmu Borgir auf der Vier («Eonian»).

Bei den Singles gelingt der höchste Neueinstieg der Sängerin Marie Wegener, die am Samstag die aktuelle Staffel der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» gewann. Mit ihrem Lied «Königlich» schneide sie mit einem dritten Platz besser ab als ihr DSDS-Sieger-Vorgänger Alphonso Williams.

Auf Platz eins und zwei bleibt alles wie in der Vorwoche: Ganz vorne steht der Berliner Rapper Capital Bra. Der Nummer-eins-Hit von Capital Bra feat. Ufo361 heißt «Neymar». Auf Platz zwei stehen Calvin Harris & Dua Lipa («One Kiss»).

Mitteilung