weather-image
19°

»Herausragenden« Jahrgang verabschiedet

0.0
0.0
Teisendorf: 14 Schüler machten mittleren Schulabschluss mit Eins vor dem Komma
Bildtext einblenden
Andreas Grasser (links) und Bernhard Riedl gratulieren ihren Klassen 10aM und 10bM.

Teisendorf – In zwei getrennten Feiern fand heuer die Zeugnisvergabe der diesjährigen Abschlussschüler der Franz-von-Agliardis Mittelschule statt. Klassenleiter Michael Schreiner moderierte die Feierstunde und bereitete allen Anwesenden eine gelungene Zeugnisverleihung.


Auch der Teisendorfer Bürgermeister Thomas Gasser richtete ein Grußwort, stellvertretend für die Bürgermeister der Stadt Laufen und der Gemeinde Saaldorf-Surheim an die Jugendlichen. Er gratulierte ausdrücklich allen, die heuer ihr Zeugnis erhielten und betonte, dass sich der Wert eines Menschen nicht an Noten festmachen lasse.

Anzeige

Rektorin Michaela Märzendorfer sprach den Absolventen ihren Respekt darüber aus, dass man trotz der widrigen Umstände im zweiten Halbjahr allen in der Klasse zum erfolgreichen Abschluss der Mittelschule gratulieren dürfe und darüber hinaus in 18 Zeugnismappen ein Zeugnis über den erfolgreichen »Quali« enthalten sei.

Auch der Klassenleiter Michael Schreiner ließ es sich nicht nehmen, noch einmal eine Botschaft in Form eines selbst gedrehten Videos an seine Klasse zu richten. Darin ließ er das ganze Schuljahr noch einmal Revue passieren. Er bedankte sich dabei für die schöne Zeit und wünschte allen alles erdenklich Gute auf ihrem Lebensweg.

Klassenbeste waren Petra Hofmann, Philipp Hocheder und Fabian Noder. Sie und alle anderen Abschlussschüler holten sich unter dem Applaus des Publikums ihr Zeugnis ab. Zum Abschluss hatten die Schüler das letzte Wort und die Klassensprecher Petra Hofmann und Quirin Heinl meisterten diese Aufgabe souverän. Quirin Heinl drückte in seiner Rede allen Mitschülern für die nun anstehenden Aufgaben die Daumen. Ihrem Klassenleiter überreichten die beiden ein Geschenk als Dankeschön für die geleistete Arbeit und die Geduld, die hin und wieder nötig gewesen war. Mit einem Abschlusslied, gesungen von Elena Hofmann, endete nach einer Stunde diese Veranstaltung.

Die Verabschiedung der Schüler aus den beiden 10. Klassen moderierten die Klassenleiter Bernhard Riedl und Konrektor Andreas Grasser. Gleich zu Beginn stießen sie mit einem Glas Sekt auf ihre Klassen an und gratulierten allen zum bestandenen mittleren Schulabschluss an der Mittelschule. Rektorin Michaela Märzendorfer bezeichnete diesen Jahrgang als herausragend, da 14-mal eine »Eins« vor dem Komma stehe. Die Klassenleiter ließen es sich nicht nehmen und präsentierten im Anschluss einen kurzen Mitschnitt ihrer »Online-Meisterwerke« – die beiden Lehrer hatten zahlreiche Lernvideos für die Abschlussschüler hergestellt.

Den Einstieg zur Zeugnisvergabe bildete erneut die Ehrung der Besten. In der 10aM waren dies Vanessa Freundl, Martina Langwieder und Rachel Zemke, in der 10bM durften sich Jasmin Marx, Emely Wetter-mann, Pauline Fieder und Antonia Neumann über die Ehrung als Beste ihrer Klasse freuen.

In den Zeugnismappen waren, wie bei der 9. Klasse, eigens erstellte Klassenzeitungen eingelegt. Darin hatten die Abschlussschüler Bilder vom ersten Schultag und ein aktuelles Bild zur Verfügung gestellt und einen kleinen Steckbrief über sich erstellt.

Die Reden der beiden Klassensprecherteams bildeten den Schlusspunkt und so endete nach einer guten Stunde eine »etwas andere«, aber sicherlich stimmungsvolle Zeugnisverleihung an der Mittelschule Teisendorf. fb