weather-image
14°

»Herausragender Förderer des Sports«

München/Berchtesgaden (CJD) - Mit dem Sportpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten wurden die CJD Christophorusschulen Berchtesgaden als »Herausragender Förderer des Sports« ausgezeichnet.

Bei einer großen Gala in der Münchner BMW-Welt verlieh Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer den Bayerischen Sportpreis 2012 an Nachwuchstalente und Sportpersönlichkeiten wie Magdalena Neuner und Andy Köpke. In der Kategorie »Herausragender Förderer des Sports« ging der Preis an die CJD Christophorusschulen Berchtesgaden. Die Laudatio hielt der bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Ludwig Spaenle.

Anzeige

Die staatlich anerkannte Schule des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands ist eine Eliteschule des Sports (DOSB) und fördert bereits seit 40 Jahren Nachwuchstalente vor allem aus den Wintersportdisziplinen. Ehemalige Schülerinnen und Schüler der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden errangen bei den Winterspielen in Vancouver elf Medaillen. Zu den herausragenden Ehemaligen gehören unter anderen Hilde Gerg, Georg Hackl, Maria Höfl-Riesch und Felix Loch.

»Wir sind sehr stolz, dass unser Bemühen um die Förderung junger Nachwuchsleistungssportler solche Anerkennung findet«, erklärt Schulleiter Stefan Kantsperger. »Wir wollen dazu beitragen, dass Nachwuchstalente ihre sportliche Karriere und ihre schulische Ausbildung miteinander vereinbaren können. Schließlich geht jede Sportkarriere einmal zu Ende und mündet dann in eine berufliche Karriere. Die Basis dazu ist die schulische Ausbildung.«

So bewertet Ministerpräsident Horst Seehofer auch eine wichtige Intention des Sportpreises: »Er schlägt Brücken zwischen der Welt des Hochleistungssports und dem Leben danach, zwischen körperlicher Höchstleistung und sozialem Engagement. Der Bayerische Sportpreis steht für Leistung und soziales Miteinander, für Erfolg und Engagement.« Der Bayerische Sportpreis wird seit 2002 vergeben und gehört zu den begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Sport.