Sandro Schwarz
Bildtext einblenden
Nach seinem Weckruf in der Halbzeitpause lief das Spiel gegen den FC Augsburg besser: Hertha BSC Berlins Trainer Sandro Schwarz. Foto: dpa

Herthas »stabile Hand«: Trainer Schwarz haut auf den Tisch

Augsburg (dpa) - Die Kabinen-Ansprache von Herthas Trainer Sandro Schwarz hatte es nach torlosen ersten 45 Minuten beim FC Augsburg in sich.


»Der hat richtig auf den Tisch gehauen«, berichtete Torschütze Marco Richter am Sonntag lachend: »Ich glaube, seine Hand hat auch bisschen wehgetan. Aber das hat uns nochmal gespusht.«

In der Tat. Der deftige Vortrag zeigte Wirkung. Nach der Pause drehten die Berliner auf und feierten dank Toren von Dodi Lukebakio und Richter ihren ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga. Und wie geht's der Hand? »Die ist stabil«, scherzte Schwarz.

© dpa-infocom, dpa:220905-99-634173/2