weather-image
18°

Hessen und Bayern verstärken Widerstand gegen Länderfinanzausgleich

Berlin (dpa) - Hessen und Bayern haben ihren Widerstand gegen den Länderfinanzausgleich verstärkt. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sagte der «Welt», es dürfe nicht sein, dass sein Land für seinen wirtschaftlichen Erfolg bestraft wird. Deshalb halte man an einer Klage fest, sollte es im System des Länderfinanzausgleichs zu keiner Änderung kommen. Bayerns Finanzminister Markus Söder kritisierte, der Finanzausgleich in seiner jetzigen Form bestraft solide Finanz- und Haushaltspolitik.

Anzeige