weather-image
27°

Heynckes: Ein Bayern-Profi müsste Weltfußballer werden

München (dpa) - Nach Ansicht von Jupp Heynckes müsste der Weltfußballer des Jahres ein Profi des FC Bayern München werden.

Jupp Heynckes
Jupp Heynckes (r) hat beste Chancen Welttrainer des Jahres zu werden. Foto: Andreas Rentz Foto: dpa

«Es geht ja nicht nur um den Weltfußballer, sondern auch um den Fußballer des Jahres in Deutschland und den in Europa. Ich gehe davon aus, dass er zwischen vier Spielern aufgeteilt wird», sagte der Trainer des FC Bayern nach dem Gewinn des Triples.

Anzeige

Die Kandidaten von Heynckes: Seine Kapitäne Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm sowie Franck Ribéry und WM-Torschützenkönig Thomas Müller. «Das sind die vier Kandidaten für mich, die das in diesem Jahr abräumen müssten.»

Er selbst sollte beste Karten für die Welttrainer-Ehre haben. Vergeben werden die Preise am 13. Januar 2014. Die Gewinner bei der Wahl des Weltfußballers werden durch eine Abstimmung von Trainern und Kapitänen der Nationalteams ermittelt.

In den vergangenen vier Jahren gewann Lionel Messi vom FC Barcelona die Wahl. Der Argentinier wurde zusammen mit seinem Club vom FC Bayern im Champions-League-Halbfinale deutlich in die Schranken gewiesen. Der bislang einzige deutsche Weltfußballer war Lothar Matthäus 1991.