weather-image
29°

Highlight im Golfclub Berchtesgaden

1.8
1.8
Bildtext einblenden
Marietta Prestele freute sich über ihre gute Leistung beim Turnier. Harry Schuster und Thomas Hettegger gratulierten. (Foto: privat)

Langjährige Partner des Golfclubs Berchtesgaden haben am Wochenende zu einem Turnier am Obersalzberg eingeladen. Knapp 60 Teilnehmer folgten dem Ruf von Hofbrauhaus Berchtesgaden und Hotel Edelweiß.


Bereits am frühen Morgen trafen sich die Teilnehmer bei den 18 Spielbahnen, der Golfplatz war trotz der anhaltenden Regenfälle in einem hervorragenden Zustand. Das Greenkeeperteam um Stefan Amort hatte nicht nur den gesamten Platz bestens im Griff, sondern auch die Grüns.

Anzeige

Die vormittags gestarteten Spielergruppen konnten nicht nur den bestens präparierten Platz genießen, sondern auch Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Dieses Glück hatten die Spieler am Nachmittag nicht, sie mussten die zweite Runde kurzzeitig sogar unterbrechen, weil der Regen immer stärker wurde. Nach einer 20-minütigen Pause regnete es zwar immer noch, aber die Bedingungen ließen einen regulären Wettkampf zu.

In der Nettoklasse A konnte der Mannschaftskapitän der Senioren, Edi Reichhart, seine ganze Erfahrung ausspielen und siegte mit 38 Punkten. Auf die Stockerlplätze kamen Thomas Aschauer mit 36 und Holger Huber mit 35 Punkten. Die Klasse B gewann Justus Klein im Stechen vor Ivana Fegg. Beide erspielten 38 Punkte. Drittplatzierte wurde Ursula Mörs mit 37 Punkten.

Mit sensationellen 44 Punkten war Stefan Hackel der Sieg in der Klasse C nicht zu nehmen. Mit 43 Punkten nur knapp dahinter, kam Henrik Ahr an die zweite Stelle vor Dr. Andrea Klein mit 37 Punkten.

Bei der Sonderwertung »Nearest to the pin« siegte Larissa Frank mit 2,11 Meter und Christian Faupel mit 1,89 Meter zur Fahne. Eine spaßige Sonderwertung »Nearest to the Biertragerl« war an der Spielbahn 2 ausgeschrieben. Angelika Aschauer und Norbert Fegg hießen die Gewinner, die sich über zwei Tragerl Bier freuen durften.

Anschließend mussten die Bruttosieger gekürt werden. Thomas Hettegger und Präsident Harry Schuster mussten sich beeilen, denn die Siegerehrung war während der Halbzeitpause des Viertelfinalspiels Deutschland gegen Italien. Deshalb gab es extra eine große Leinwand, damit die Fußballfans unter den Golfern das Spiel live sehen konnten.

Der beste Spieler des Tages war Lukas Hierstätter vom Golfclub Chieming. Obwohl er nachmittags gestartet ist und neun Löcher im Regen gespielt hat, konnte er 34 Bruttopunkte erreichen, was zwei Schläge über Par bedeutete. Holger Huber wurde mit einem Schlag Rückstand Zweiter vor Christian Faupel der mit 32 Punkten Dritter wurde.

Zu einer grandiosen Runde gratulierten alle Gäste der Bruttosiegerin des Tages. Mit vier über Par und somit 32 Bruttopunkten siegte Marietta Prestele souverän. Sie konnte ihr Handicap um fünf Schläge unterspielen und lag am Ende auch sechs Schläge vor der Zweitplatzierten Larissa Frank. Mit 19 Bruttopunkten erreichte Ivana Fegg den dritten Rang. fb