weather-image

Hilfe für Familie mit kranker Mutter

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Die Buben Flori und Tobi sowie ihr Vater Stefan Burghartswieser freuten sich über die Spende der Frauengemeinschaft, die Heidi Schlicht (von links), Birgit Huber, Anneliese Parzinger und Christine Wimmer übergaben. Bei einer Benefizveranstaltung am Samstag in der Surtalhalle mit »Zwoa moi zwoa« wird ebenfalls für die Familie weiteres Geld gesammelt. (Foto: P. Mix)

Chieming – Die Frauengemeinschaft Hart spendet jedes Jahr Geld für einen guten Zweck, das bei den verschiedensten Vereins-Aktivitäten eingenommen wurde. Heuer gehen 1000 Euro an die Familie Burghartswieser in Surberg.


Die Familie wurde im April von einem schweren Schicksalsschlag getroffen. Die bis dahin gesunde Ehefrau und Mutter erkrankte ganz plötzlich, erlitt vermutlich aufgrund eines Medikaments einen allergischen Schock und fiel ins Koma. Sie ist aktuell in einer neurologischen Klinik, wo sie ganz langsam und in kleinen Schritten einzelne der verlorenen Fähigkeiten zurückgewinnt. Auf lange Sicht wird die 39-Jährige jedoch ein Pflegefall bleiben und ihr Mann weiß noch nicht, wie es weitergehen soll, wenn sie eines Tages aus der Klinik entlassen wird.

Anzeige

Die Spende der Frauengemeinschaft soll hier zumindest ein klein wenig helfen, wie Vorsitzende Heidi Schlicht bei der Übergabe betonte. Die Buben Flori und Tobi sowie ihr Vater Stefan Burghartswieser freuten sich über die Spende der Frauengemeinschaft, die Heidi Schlicht, Birgit Huber, Anneliese Parzinger und Christine Wimmer übergaben.

Bei einer Benefizveranstaltung am Samstag in der Surtalhalle mit der Gruppe »Zwoa moi zwoa« wird für die betroffene Familie noch weiter Geld gesammelt. mix