weather-image
10°

Hilfe für kranke Kinder

Berchtesgaden - Die ehemalige Weltklasse-Skirennläuferin Christa Zechmeister engagiert sich seit fünf Jahren für den Verein »Engelein«, der sich zur Aufgabe gemacht hat, durch vielfältige Aktionen Geld für krebskranke Kinder aufzutreiben.

Die Paten der Kinderkrebshilfe »Engelein« (v.l.): Klaus Mayr (Ex-Erfolgstrainer der Deutschen Skidamen), Klaus Specht (Mitbegründer), Ingo Appelt (Bob-Olympiasieger), Walter Röhrl (Mitbegründer, Rallye-Legende) und Christa Zechmeister. Foto: privat

Die Persönlichkeiten aus Sport, Film und Show engagieren sich mit verschiedenen Aktivitäten für die kranken Kinder.

Anzeige

Christa Zechmeister betreut derzeit neun Familien bei einer Skifreizeit, um sie von den größten Sorgen etwas abzulenken. Zechmeister, die im CJD-Asthmazentrum auf der Buchenhöhe arbeitet, ist jeden Monat mindestens einen Tag, oft auch zwei, für die »Engerlhilfe« unterwegs.

Bekannte Paten sind unter vielen anderen die Showstars Elmar Wepper und Michael Schanze sowie Susi Erdmann, Fritz Fischer, Ricco Groß, Sven Hannawald, Stefan Krauß und Uwe Seeler aus dem Sport.

Christa Zechmeister und ihre Paten lernen die Familien mit kranken Kindern persönlich kennen und helfen mit, den Kampf gegen den Krebs zu gewinnen. Bei Therapien, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden, springt »Engelein« ein.

»Ich kann mich an ein einjähriges Mädchen erinnern, dessen Eltern wenig Geld haben. Wir konnten helfen und ein Dreivierteljahr später kam ein Brief des Vaters, der mir die Tränen in die Augen getrieben hat.

Dem kleinen Mädchen geht es wieder gut, es ist so gut wie über dem Berg«, freut sich Christa Zechmeister. cw