weather-image
27°

Hing'schaut

Radlverbot auf dem Radlweg

Berchtesgaden (cfs) – Da passt irgendwas nicht so ganz. Der »Anzeiger«-Leser und Berchtesgadener Gemeinderat Manfred Leubner wunderte sich enorm, als er eine Radltour auf dem im Mai groß eröffneten Rad- und Wanderweg auf dem Zinken machen wollte. Denn laut Verbotsschild ist der Weg für Fahrzeuge aller Art – außer für die des Forstbetriebs – gesperrt. »Es ist schön, dass Mitarbeiter des Forstes dort hinaufradeln dürfen. Aber was machen die anderen?«, wollte Leubner deshalb in der jüngsten Berchtesgadener Gemeinderatsitzung wissen. Doch die Marktgemeinde ist in diesem Fall nicht zuständig. Die Lösung: Der Forstbetrieb muss das passende Zusatzschild anbringen. Damit man auf dem Radlweg auch ganz offiziell radeln darf.

Anzeige