weather-image
19°

Hintergrund: Brustkrebs bei prominenten Frauen

Berlin (dpa) - Zahlreiche Frauen erkranken jedes Jahr an Brustkrebs. Auch Prominente sind betroffen. Bei einigen muss die Brust amputiert werden, um das Leben der Erkrankten zu retten. Andere Frauen wie jetzt Angelina Jolie entscheiden sich zur Operation, bevor eine Krankheit ausbricht.

Kylie Minogue
Kylie Minogue wurde im Mai 2005 erfolgreich an Brustkrebs operiert. Eine anschließende sechs Monate dauernden Chemotherapie war nach Auskunft der Ärzte «eindeutig erfolgreich». Foto: Paul Buck Foto: dpa

SHARON OSBOURNE: Die Frau des «Black Sabbath»-Altrockers Ozzy Osbourne ließ sich im November 2012 aus Angst vor Krebs beide Brüste amputieren. In einem Interview sagte sie, als sie wusste, dass sie das «Brustkrebs-Gen» in sich trage, habe sie gedacht: «Das Glück ist nicht mit mir». Die aus der TV-Reality-Show «The Osbournes» bekannte Frau hatte zehn Jahre zuvor bereits Dickdarmkrebs bekommen, konnte die Krankheit aber überwinden.

Anzeige

ANASTACIA (44): Bei der US-Sängerin («Left Outside Alone», «I Belong to You») wurde im Februar 2013 erneut Brustkrebs diagnostiziert. Sie musste ihre geplante Europa-Tournee absagen. Zum ersten Mal war sie 2003 erkrankt. Der Krebs schien besiegt, brach nach zehn Jahren aber wieder aus. Auf Facebook schrieb sie, der Kampf gegen die Krankheit werde lange dauern.

KATHY BATES (64): Die Oscarpreisträgerin («Misery») ließ sich im September 2012 nach einer Brustkrebsdiagnose beide Brüste abnehmen. Sie vermisse ihre Brüste aber nicht so sehr wie ihre frühere TV-Serie «Harry's Law», scherzte sie bei Twitter. Die Anwaltsserie war beim Sender NBC abgesetzt worden. Bates, die zuletzt in Woody Allens «Midnight in Paris» mitspielte, hatte schon mal öffentlich über eine Krebserkrankung gesprochen. 2003 war sie an Eierstockkrebs erkrankt.

CHRISTINA APPLEGATE (41): Die US-Schauspielerin («Eine schrecklich nette Familie») ließ sich im August 2008 nach einer Brustkrebsdiagnose «vorsichtshalber» beide Brüste amputieren. «Sie haben alles wegbekommen und ich werde ganz sicher nicht an Brustkrebs sterben», sagte sie in einem Interview. Als Grund für die radikale Operation führte sie auch die Erkrankung ihrer Mutter an, die viele Jahre lang mit Brustkrebs zu kämpfen hatte.

KYLIE MINOGUE (44): Der Popstar aus Australien wurde im Mai 2005 erfolgreich an Brustkrebs operiert. Kylie habe «die beste Behandlung der Welt für ein Mädchen mit Brustkrebs im Frühstadium» erhalten, sagte die Chirurgin Jenny Senior. Eine anschließende sechs Monate dauernden Chemotherapie war nach Auskunft der Ärzte «eindeutig erfolgreich». «Man kann das überstehen, man kann es», sagte sie in ihrem ersten großen TV-Interview nach ihrer Behandlung.

SYLVIE VAN DER VAART (35): Bei der TV-Moderatorin wurde im April 2009 Brustkrebs diagnostiziert. «Es gab nur wenige Menschen, deren Nähe ich in dieser Zeit ertragen konnte. Mein wichtigster Begleiter auf dem Weg war mein Mann», sagte sie nach überstandener Krankheit in einem Interview. Sylvie van der Vaart war einst bekannt für ihre lange, blonde Mähne. Nach der Chemotherapie trägt sie die Haare kurz: «Aber alle können das sehen: Ich bin nicht nur eine Strahlefrau. Ich bin ein Mensch mit Schwächen.»

Kathy Bates bei Twitter

Website von Anastacia

Anastacia auf Facebook

Website von Silvie van der Vaart