Hockey
Bildtext einblenden
Die Hockey-Endrunde findet derzeit in Bonn statt. Foto: dpa

Hockey: Köln und Düsseldorf verteidigt Titel

Bonn (dpa) - Die Herren von Rot-Weiss Köln sind zum zehnten Mal in ihrer Vereinsgeschichte deutscher Feldhockey-Meister. Der Titelverteidiger setzte sich im Endspiel in Bonn mit 1:0 (0:0) gegen den Hamburger Polo Club durch.


Den Siegtreffer erzielte Florian Adrians erst 6:45 Minuten vor Schluss in Unterzahl. Zuvor hatten die spielerisch überlegenen Kölner acht Strafecken gegen die starke Defensive des Endrunden-Neulings vergeben.

Im Spiel um Platz drei besiegte der Harvestehuder THC den Mannheimer HC mit 4:2 (2:0) und sicherte sich das neben den Finalisten noch verbleibende Ticket für die Euro Hockey League (EHL).

Auch die Damen vom Düsseldorfer HC verteidigten ihren Titel erfolgreich. Die Rheinländerinnen gewannen wie schon im Vorjahr das Endspiel im Penaltyschießen gegen den Mannheimer HC mit 3:2. Matchwinnerin war Nationalspielerin Selin Oruz als vierte Düsseldorfer Schützin. In der chancenarmen regulären Spielzeit waren keine Tore gefallen. Für den DHC ist es erst der zweite Feldtitel der Clubgeschichte, während Mannheim weiterhin auf seinen ersten Meisterwimpel warten muss. Beide Finalisten sind zudem für den europäischen Wettbewerb qualifiziert.

© dpa-infocom, dpa:220604-99-550112/4