weather-image
14°

Höfl-Riesch traut Rebensburg Gesamtweltcupsieg zu

0.0
0.0
Siegerin
Bildtext einblenden
Viktoria Rebensburg gewann in Sölden den Riesenslalom. Foto: Expa/Johann Groder Foto: dpa

Kitzbühel (dpa) - Die frühere Skirennfahrerin und TV-Expertin Maria Höfl-Riesch traut Viktoria Rebensburg in diesem Winter den Gesamtweltcupsieg zu.


«Einige Favoritinnen im Kampf um die große Kugel kommen gerade von Verletzungen zurück und legen ihren Fokus wohl eher auf die zweite Saisonhälfte. Vicky hat auf jeden Fall super Chancen», sagte die dreifache Olympiasiegerin in einem Interview dem Portal «t-online.de». «Dafür muss sie aber in drei Disziplinen ganz vorne mitfahren, das ist klar.» Rebensburg hat das erste Saisonrennen in Sölden gewonnen.

Anzeige

Beim Weltcup-Slalom am Samstag in Levi ist Rebensburg nicht am Start. Sie fährt keine Slalom-Rennen. Von den anderen Damen im Deutschen Skiverband erwartet Höfl-Riesch künftig bessere Leistungen. «Das sportliche Potenzial ist vorhanden, aber die Mädels müssen es auch abrufen. Mir fehlt da an vielen Stellen einfach der letzte sportliche Biss», sagte die 32-Jährige, die ihre Kritik an Ex-Bundestrainer Markus Anwander erneuerte, ohne den Namen des Trainers zu nennen. «Ich hoffe, dass mit dem neuen Damen-Trainer Jürgen Graller ein erster Impuls in die richtige Richtung gesetzt wurde.»

Weltcup-Wertung

Homepage Skiweltverband FIS

Nachrichten auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes

Athleten Deutscher Skiverband

Interview Höfl-Riesch