weather-image
17°

Hoeneß greift FIFA-Boss Blatter an

München (dpa) - Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist von einem schnellen Ende der Amtszeit von Sepp Blatter als FIFA-Boss überzeugt. Es sehe nicht gut für ihn aus, urteilte der langjährige Manager des deutschen Rekordmeisters. Der Schweizer Blatter hatte sich als Präsident des Fußball-Weltverbandes zuvor in Zürich als großer Reformator präsentiert und die Verabschiedung eines Ethikkodexes sowie die Einsetzung einer Ethikkommission erklärt. «Das, was er da vorgestellt hat, ist ja nicht mal das Papier wert, worauf es geschrieben ist», kommentierte Hoeneß.

Anzeige