weather-image

Hoffenheim will gegen Dortmund freien Fall stoppen

0.0
0.0
Pläne
Bildtext einblenden
Interimscoach Frank Kramer will ausgerechnet gegen den BVB den freien Fall Hoffenheims stoppen. Foto: Uwe Anspach Foto: dpa

Zuzenhausen (dpa) - 1899 Hoffenheim will am Sonntag im letzten Bundesligaspiel des Jahres gegen Doublesieger Borussia Dortmund seinen freien Fall stoppen.


Bei der Jagd nach den dringend benötigten Punkten im Abstiegskampf soll voraussichtlich auch Tobias Weis wieder mithelfen. »Er war sehr aggressiv und konzentriert«, hatte Hoffenheims Interimscoach Frank Kramer die jüngsten Eindrücke des Mittelfeldspielers im Training beschrieben.

Anzeige

Weis bestritt am 1. September sein letztes Bundesligaspiel. Danach versetzte ihn der ehemalige Coach Markus Babbel zur U 23. Kramer holte den 27-Jährigen auch aufgrund einiger Personalprobleme erst vor rund einer Woche in den Profikader zurück. Hoffenheim hat nur zwölf Zähler auf dem Konto, zuletzt gab's fünf Niederlagen in Serie.

Dortmund will im Auswärtsspiel einen Dreier holen, um den großen Abstand auf Tabellenführer FC Bayern München ein wenig zu verkürzen. Marcel Schmelzer (Nebenhöhlenentzündung) und Lukasz Pisczek (Hüftprobleme) hatten zuletzt eine Trainingspause einlegen müssen. Ihr Einsatz im Kraichgau ist aber nicht gefährdet.

BVB-Coach Jürgen Klopp forderte für das Duell volle Konzentration. »Ich habe durchaus das Gefühl, dass wir gegen Hoffenheim noch etwas gutzumachen haben«, sagte er.

Voraussichtliche Aufstellungen:

1899 Hoffenheim: Casteels - Beck, Delpierre, Compper, Johnson - Williams, Rudy, Salihovic - Roberto Firmino, Derdiyok, Volland

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Leitner - Blaszczykowski, Götze, Reus - Lewandowski

Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf)