Holger Badstuber
Bildtext einblenden
Beendet seine Karriere als Fußball-Profi: Holger Badstuber. Foto: dpa

Holger Badstuber beendet seine Karriere als Fußballprofi

Stuttgart (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Holger Badstuber beendet seine aktive Laufbahn, teilte der 33-Jährige im Internet auf seinem Twitter-Kanal mit.


Zuletzt spielte Badstuber, der beim FC Bayern München ausgebildet wurde, beim FC Luzern in der Schweiz. Seit Mitte Dezember 2021 war er vereinslos.

Badstuber bestritt 31 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft, wurde aber immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen. Er gewann mit dem FC Bayern einmal die Champions League und sechs Mal die deutsche Meisterschaft. Zudem holte er vier Mal den DFB-Pokal mit den Münchnern, je einmal die FIFA-Club-Weltmeisterschaft und den UEFA-Supercup sowie drei Mal den deutschen Supercup. Weitere Stationen in der Bundesliga waren der VfB Stuttgart und der FC Schalke 04.

»Natürlich hätte ich mir ein paar schwere Verletzungen weniger gewünscht. Aber die Freude über das Erreichte ist sehr groß. Ich bin dankbar für alles«, schrieb Badstuber, der eine Trainer-Ausbildung anstrebt. »Dem Fußball, meiner Leidenschaft, werde ich treu bleiben. Ich werde in die Fußstapfen meines Vaters treten.«

© dpa-infocom, dpa:220905-99-636537/2