weather-image
25°

Hollande: Ohne ausreichend Geld für Agrarpolitik keine Einigung

Brüssel (dpa) - Frankreichs Präsident François Hollande sieht ohne ausreichende Finanzierung der Agrarpolitik keine Chancen für eine Einigung über die Finanzplanung der Europäischen Union in den nächsten Jahren.

François Hollande
Auch der französische Präsident François Hollande betont die Wichtigkeit der Agrarpolitik. Foto: Maurizio Gambarini Foto: dpa

«Wenn Europa einen Kompromiss um jeden Preis suchen würde, wenn es seine gemeinsame Politik aufgeben und die Landwirtschaft vergessen würde, dann wäre ich damit nicht einverstanden», sagte Hollande am Donnerstag in Brüssel unmittelbar vor Beginn des Gipfels. «Die Landwirtschaft ist sehr wichtig für die Geschichte, aber auch für die Zukunft Europas.»

Anzeige

Frankreich wehrt sich gegen zu starke Kürzungen der Agrarsubventionen. Die Finanzplanung für die Jahre 2014 bis 2020 müsse auch Wachstum fördern und auch Solidarität finanzieren, sagte Hollande. «Wenn es Unvernünftige gibt, dann werde ich versuchen, sie zur Vernunft zu bringen. Bis zu einem gewissen Punkt.»

Einladungsschreiben Van Rompuys

Verhandlungspapier

EU-Kommission zu Finanzplanung

EU-Ministerrat zur Finanzplanung

EU-Kommission zu Eigenmitteln, Rabatten